Berichte - Juli 2014 - Rassekaninchenzuchtverein S837 Döbeln - Pommlitz e.V.

Rassekaninchenzuchtverein  S837
26.10.2018
gratis Counter
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Berichte - Juli 2014

Berichte
 

2. Regionalverbandsjungtierschau Leisnig 2014


Am 12. und 13. Juli 2014 fand die 2.Regionalverbandsjungtierschau des Regionalverbandes Döbelner Rassekaninchenzüchter e.V. in der Saxonia Turnhalle in Leisnig statt. Diese Ausstellung war mit 155 Tieren wieder etwas besser besetzt gewesen wie im Vorjahr. Noch deutlich besser wie der leichte Anstieg der Tierzahl war die Qualität der ausgestellten Tiere. Es gab kein einziges n.b. Tier zu sehen, dafür nur sg Tiere, darunter sieben Tiere mit sg 8/7. Die niedrigste Zuchtgruppe wurde mit 32/18 bewertet, alle anderen erreichten 32/20 und mehr Punkte.

Unser Verein trug mit seinen 60 Tieren von 11 Züchtern maßgeblich zum Gelingen dieser Ausstellung bei. Demzufolge gehörten unsere Zuchtfreunde wieder recht zahlreich zu den erfolgreichsten Züchtern dieser Ausstellung.

Wir konnten die Vereinswertung mit 128/98 Punkten gewinnen und mit dem Vereinsregionaljungtiermeisterpokal geehrt werden.
Frank Hentzschel stellte mit Hasenkaninchen rotbraun und 32/25 Punkten die zweitbeste Zuchtgruppe der Ausstellung und wurde mit dem Regionalverbandsehrenpreis und dem Regionalverbandsmeister für große und mittelgroße Rassen  geehrt. Bei der Auswertung der Schau musste ich leider feststellen, dass in den großen und mittelgroßen Rassen zwei Regionalverbandsmeistertitel nicht vergeben worden waren. Wofram Hirsch (Verein Ostrau) stellte hier mit Deutsche Großsilber schwarz und 32/25 die Beste Zuchtgruppe der Ausstellung und erhielt hierfür den Landesverbandsehrenpreis und wurde Regionalverbandsjungtiermeister. Demzufolge hätten die dritthöchste und vierthöchste  Zuchtgruppe in dieser Klasse noch einen Regionalverbandsjungtiermeister erhalten müssen.

Ich gehe davon aus, dass dieser Fehler der Ausstellungsleitung noch im Nachgang reguliert wird und die Zuchtfreunde den Lohn ihrer Zuchtarbeit noch nachträglich erhalten werden. Aus unserem Verein kann sich Heinz Helm mit Graue Wiener wildfarben und 32/24 Punkten noch Hoffnung auf einen nachträglichen Regionalverbandsjungtiermeistertitel machen.

In der Klasse „Kleine Rassen“ erreichte die ZG Jutta + Frank David mit Kleinsilber hell 32/25 Punkte und wurde ebenfalls Regionalverbandsjungtiermeister.
Bei der Jugend siegte Markus Perlitius mit Sachsengold und 32/24 Punkten und kam somit auch zu Meisterehren.
Die Ergebnisse unserer Zuchtfreunde im Überblick:

 

Steven Reichelt

Helle Großsilber

32/24

Werner Heinrich

Blaue Wiener

32/22

Heinz Helm

Graue Wiener wildfarben

32/24

Olaf Hentzschel

Rote Neuseeländer

32/18

Frank Hentzschel

Hasen rotbraun

32/25
32/24

Gerd Hentzschel

Kleinchinchilla

32/24

Markus Perlitius

Sachsengold

32/24

Martina Heyde

Kleinsilber blau

32/23

Peter Perlitius

Holländer gelb-weiß

32/23
32/21

Heike Perlitius

ZwW perlfehfarbig

32/22
32/22

ZG Jutta+Frank David

Kleinsilber hell

32/23
32/25

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü