Zuchtberichte Reginalverband Döbeln - 2007 - Rassekaninchenzuchtverein S837 Döbeln - Pommlitz e.V.

Rassekaninchenzuchtverein  S837
26.10.2018
gratis Counter
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Zuchtberichte Reginalverband Döbeln - 2007

Zuchtberichte RV
 

Zuchtbericht des Kreisverbandes Döbeln e.V. 2007


Im Kreisverband Döbeln e.V. wurden 2007  3.067 Kaninchen  tätowiert. Dies entspricht einem erfreulichen Zuwachs zu 2006 um 12,7 % = 345 Tiere mehr.
Diese unerwartete deutliche Steigerung ist im wesentlichen auf drei  Vereine des Kreisverbandes zurückzuführen. Hierbei konnte der Verein Ostrau mit 938 Tieren sein ohnehin schon hohes Aufzuchtsergebnis von 2006 um gigantische 36,3 % = 250 Tiere steigern. Ebenso erfreulich sah die Entwicklung der Aufzuchtsergebnisse in Waldheim 344 Tiere = Steigerung um 27 % = 73 Tiere plus und in Leisnig 472 Tiere = Steigerung um 26,5 % = 99 Tiere plus aus. Positiv anzumerken, wenn auch auf einem wesentlich geringerem absoluten Niveau, ist die Steigerung des Harthaer Vereins um 18,7 % = 17 Tiere plus auf insgesamt 108 tätowierte Tiere in 2007. Ihre Aufzuchtsergebnisse leicht steigern konnten Döbeln-Pommlitz mit 668 Tieren um 2 % = 13 Tiere und Rosswein mit 286 Tieren um 1,4 % = 4 Tiere.
Einen Absturz in der Kaninchenaufzucht hingegen musste der Verein Döbeln hinnehmen. Im Döbelner Verein wurden 251 Tiere 2007 tätowiert. Dies waren 30,7 % weniger = 111 Tiere als noch 2006.   
Mit den insgesamt 3.067 Tieren im Kreisverband Döbeln konnten 2007 wieder erstklassige Zuchterfolge  errungen werden.
Dies sind die erfreulichen Fakten des Zuchtjahres 2007:

3 Deutsche Meister
4 Bundessieger
1 Klassensieger

3 Siegertiere auf der Landesrammlerschau

1 Landesmeister der Jungtierklasse
1 Jugendlandesmeister der Jungtierklasse

7 Rochlitzer Meister


Und so lief das Zuchtjahr im Detail ab.

Vom 04. bis 05.08.07 fand die Landesjungtierschau in Tautenhain statt. Unser Kreisverband war mit 10 Züchtern (doppelt so viel wie noch 2006) aus drei Vereinen (Ostrau 4, Pommlitz 3, Leisnig 3 Aussteller) vertreten.
Wolfram Hirsch erkämpfte sich dort mit den Deutschen Großsilbern schwarz und 32/25 Punkten den Sächsischen Meister der Jungtierklasse. Als einziger in Tautenhain ausstellender Jugendzüchter des Kreisverbandes Döbeln konnte Markus Perlitius mit Sachsengold und 32/15 Punkten Sächsischer Jugendmeister der Jungtierklasse werden.
Jürgen Wendler erreichte mit seinen Zwergwiddern weißgrannenfarbig schwarz mit 32/22 Punkten die höchste Bewertung bei allen dort ausgestellten Zwergwiddern, konnte aber trotzdem auf rätselhafte Art und Weise kein Sächsischer Meister der Jungtierklasse werden. Ein nachträglicher Einspruch, wie von mir empfohlen, wäre sicherlich erfolgreich gewesen oder hätte zu mindestens Licht ins Dunkle bringen können.



Ende August fand traditionsgemäß die größte Jungtierausstellung Deutschlands in Rochlitz zum 32. Mal statt. Unser Kreisverband war mit 27 Zuchtfreunden aus 6 Vereinen überaus erfolgreich vertreten (Döbeln 3, Leisnig 5, Ostrau 8, Rosswein 2, Waldheim 6 und Döbeln-Pommlitz 3 Aussteller).
Der Kreisverband Döbeln kehrte mit insgesamt 7 Rochlitzer Meistern rekordverdächtig  von der berühmtesten Jungtierschau Deutschlands zurück.
Hierbei konnten vor allem die Zuchtfreunde des Waldheimer Vereines mit 4 Rochlitzer Meistern besonders glänzen und dadurch zum besten Verein des Sommers 2007 im Kreisverband aufsteigen.
Einen besonders starken Auftritt zeigte hierbei Steffen Hafermann mit zwei Rochlitzer Meistern in der Rasse Deutsche Widder  blau-weiß (32/21) und Deutsche Widder thüringerfarbig-weiß (32/24). Weitere zwei Rochlitzer Meister für den Waldheimer Verein errangen Siegfried Liedtke mit Farbenzwergen hototfarbig (32/23) und Eckhard Beuchler mit Dalmatiner Rex schwarz-weiß (32/22).
Zwei Rochlitzer Meister konnte der Verein Ostrau zum Superergebnis des Kreisverbandes durch Wolfram Hirsch mit Deutsche Großsilber graubraun (32/23) und Thomas Kretzschmar mit Hermelin Blauauge (32/25) beisteuern.
Einen Rochlitzer Meister stellte der Verein Döbeln-Pommlitz durch Peter Perlitius mit Holländer gelb-weiß (32/24).



Vom 03. bis 04.11.07 fand die Kreisschau in Döbeln statt.
Mit viel Fleiß und Einsatzbereitschaft gestalteten die Zuchtfreunde des Verein S94 Döbeln und der solidarischen Hilfe mehrerer Zuchtfreunde anderer Vereine   eine gelungene Veranstaltung und einen würdigen Höhepunkt im Zuchtleben des Kreisverbandes Döbeln.
Insgesamt wurden 355 Tiere ausgestellt. Erfreulich bleibt hierzu festzustellen, dass die Einführung des neuen Wettbewerbes im Kreisverband sich bereits im Meldeergebnis niedergeschlagen hat. So wurden Rassen ausgestellt, welche schon sehr lange  nicht mehr oder nur sehr selten auf einer Kreisschau Döbeln ausgestellt worden sind, wieder gezeigt.
Eine weitere freudige Überraschung war das seit Jahren beste Meldeergebnis der Jugend. Sieben Jugendzüchter zeigten insgesamt 36 Tiere.   
Auf Grund des hohen Zuchtstandes vieler Rassen im Kreisverband waren wieder tolle Ergebnisse zu erwarten gewesen. Für viele Topzüchter war demzufolge die Kreisschau auch eine Art Generalprobe für das Hauptereignis des Zuchtjahres 2007, nämlich die Bundesschau in Bremen. Demzufolge kam es auch zum hochkarätigen Aufeinandertreffen von Europameistern, Europachampions, Deutschen Meistern und Bundessiegern, in einer Dichte wie wohl auf kaum einer anderen Kreisschau in Sachsen.
Nach jahrelangen Versuchen gelang es dem Verein S397 Ostrau endlich den Vereinskreismeistertitel mit  1.542,5 Punkten zu erreichen. Damit konnte Erzrivale Döbeln-Pommlitz um einen halben Punkt geschlagen werden.
Die beste Zuchtgruppe stellte Frank Hentzschel (Döbeln-Pommlitz) mit Hasen rotbraun und 387,0 Punkten. Dafür erhielt er den LV-Ehrenpreis und wurde Kreismeister. Den zweiten LV-Ehrenpreis für die zweitbeste Zuchtgruppe der Schau und den Kreismeister errang Andreas Horst (Ostrau) mit Mecklenburger Schecken blau-weiß und 386,0 Punkten. Für die drittbeste Zuchtgruppe der Schau wurde Thomas Kretzschmar (Ostrau) mit dem Kreisverbandsehrenpreis geehrt und errang den Kreismeistertitel mit Hermelin Blauauge und 386,0 Punkten.
Weitere Kreismeistertitel errangen Steffen Hafermann (Waldheim) mit Deutsche Widder blau-weiß und 384,0 Punkten, Frank Hentzschel (Döbeln-Pommlitz) mit Hasen rotbraun und 385,5 Punkten, Wolfram Hirsch (Ostrau) mit Deutsche Großsilber schwarz und 385,5 Punkten, Jochen Teschler (Rosswein) mit Kleinchinchilla und 385,0 Punkten, Peter Perlitius (Döbeln-Pommlitz) mit Holländer gelb/weiß und 384,5 Punkten, Heike Perlitius (Döbeln-Pommlitz) mit Zwergwidder perlfehfarbig und 385,0 Punkten, Doreen Kretzschmar (Ostrau) mit Farbenzwerge schwarz und 385,0 Punkten und Frank Thiele (Hartha) mit Castor-Rex und 383,0 Punkten. Jugendkreismeistertitel errangen Fritz Zausch (Rosswein) mit Zwergwidder thüringerfarbig und 381,5 Punkten sowie Felix Kretzschmar mit Farbenzwergen wildgrau/hasengrau und 381,5 Punkten. Den Besten Rammler bei der Jugend stellte Fritz Zausch (Rosswein) mit Zwergwidder thüringerfarbig und 96,5 Punkten und die Beste Häsin Markus Perlitius (Döbeln-Pommlitz) mit Sachsengold und 96,5 Punkten.

Absoluter Saisonhöhepunkt Bremen 2007


Der Kreisverband Döbeln wurde durch 14 Kaninchenzüchter aus 4 Vereinen mit 96 Tieren in 16 Rassen und Farbenschlägen vertreten.
Nicht nur die Quantität stimmte bei unseren Zuchtfreunden sondern auch die Qualität.

Mit einem überwältigenden Ergebnis kehrten die Rassekaninchenzüchter des Kreisverbandes Döbeln von der 28. Bundes-Kaninchenschau aus Bremen zurück.
Mit 3 Deutschen Meistern, 4 Bundessiegern und 1 Klassensieger konnte das Superergebnis  von Nürnberg 2005 sogar noch übertroffen werden. Gleichzeitig konnten die Zuchtfreunde des Kreisverbandes Döbeln, mit drei von elf Deutschen Meistern aus Sachsen, ihre führende Position im Landesverband erneut unter Beweis stellen.
Das Topergebnis unter den erfolgreichen Vertretern aus dem Kreis Döbeln erzielte Wolfram Hirsch vom Verein Ostrau mit einem Deutschen Meister (386,0 Pkt.), einem Bundessieger (97,5 Pkt.) und einem Klassensieger (97,0 Pkt.) bei den Deutschen Großsilber schwarz sowie einem weiteren Bundessieger (97,0 Pkt.) in der Rasse Deutsche Großsilber graubraun. Nach nunmehr 3 Deutschen Vizemeistertiteln konnte sich Wolfram Hirsch erstmalig über einen Deutschen Meistertitel freuen.
Erstmalig in der Geschichte des Kreisverbandes gelang es mit Jürgen Wendler vom Ostrauer Verein einem Zuchtfreund einen Deutschen Meistertitel zu verteidigen. Mit der Rasse Zwergwidder weißgrannenfarbig schwarz und 384,5 Pkt. holte er sich nach 2005 auch 2007 den Deutschen Meister und zusätzlich noch den Bundessieger (97,0 Pkt.) . Seine zweite Zuchtgruppe erreichte 383,5 Pkt.. Dies bedeutete zusätzlich noch Platz drei in seiner Rasse.
Nach der Erringung des Deutschen Vizemeisters 2005 konnte sich Peter Perlitius, vom Verein Döbeln – Pommlitz, mit Holländer gelb – weiß und 385,5 Pkt. in Bremen über den Deutschen Meistertitel freuen. Außerdem stellte er mit 96,5 Pkt. nach 2005 in Nürnberg wiederum das Beste Tier seiner Rasse und wurde Bundessieger.
Weitere herausragende Leistungen zeigten Frank Hentzschel (Döbeln – Pommlitz) mit Platz
sieben und neun (jeweils 385,0 Pkt.), in einer mit 300 Tieren sehr stark vertretenen Rasse Hasenkaninchen rotbraun.
Heike Perlitius (Döbeln – Pommlitz)  wurde mit Zwergwidder perlfehfarbig Vierte und Achte (384,0 und 383,5 Pkt.).
Siegfried Liedke kam in der Rasse Farbenzwerge hototfarbig mit 384,0 Pkt. auf Platz fünf ein.
Ebenfalls über Plätze unter den besten Zehn ihrer Rasse konnten sich Doreen Kretzschmar (Ostrau/ Farbenzwerge schwarz/ 383,5 Pkt./ 8.Platz) und Jugendzüchterin Fanny Wendler (Ostrau/ Farbenzwerge weißgrannenfarbig schwarz/ 381,5 Pkt./ 10.Platz) freuen.  
In einer mit über 200 Tieren stark besetzten Rasse verpasste Anette Müller (Ostrau) mit Satin elfenbein  Rotauge und 385,5 Pkt. als Elfte nur knapp den Sprung unter die Top 10.
Weitere gute Ergebnisse erreichten Frank David (Döbeln – Pommlitz) mit Kleinsilber hell (383,5 Pkt.) und Kleinsilber havanna (382,0 Pkt.) sowie Thomas Kretzschmar (Ostrau/ Hermelin Blauauge 385,0 und 384,5 Pkt.), Marcus Langer (Ostrau / Großchinchilla 383,5 und 382,0 Pkt.), Lothar Thormann (Leisnig / Englische Schecken blau – weiß / 381,0 und 378,0 Pkt.) und Jugendzüchter Markus Perlitius (Döbeln – Pommlitz / Sachsengold  380,5 Pkt.).


Landesrammlerschau – schöner Abschluss einer sehr erfolgreichen Zuchtsaison  für den Kreiszuchtverband Döbeln e.V.




Die Landesrammlerschau in Tautenhain vom 19.01. bis 20.01. 2008 wurde noch einmal zu einem erfreulichen Abschluss der Zuchtsaison 2007 für die Kaninchenzüchter des Kreiszuchtverbandes Döbeln e.V..
Mit 3 Siegertieren kehrten die 12 Zuchtfreunde aus 4 Vereinen des Kreisverbandes, welche 57 Tiere dort ausstellten, aus Tautenhain zurück.
Wolfram Hirsch (Ostrau) stellte in der Rasse Deutsche Großsilber schwarz mit 97,0 Punkten den Besten Rammler seiner Rasse. Damit konnte er als einziger Züchter des Kreisverbandes auf allen für den neuen Wettbewerb relevanten Ausstellungen Zusatzpunkte erringen. Mit 387,0 Punkten erreichte er zugleich eine der am höchsten bewerteten Kollektionen der Landesrammlerschau und erhielt hierfür einen der großen Ehrenpreise.
Weitere Siegertiere zeigten Steffen Hafermann (Waldheim) mit Deutsche Widder blau-weiß und 96,5 Pkt. sowie Heike Perlitius (Döbeln-Pommlitz) mit Zwergwidder perlfehfarbig und 96,5 Pkt..
Knapp verfehlten die Zuchtfreunde Thomas Kretzschmar (Ostrau) mit Hermelin Blauauge und Frank Hentzschel (Döbeln-Pommlitz) mit Hasen rotbraun die Siegertiere in ihren Rassen. Mit jeweils 97,0 Punkten stellten sie die zweitbesten Tiere und dies punktgleich mit den jeweiligen Siegertieren.



Grundlage dieser grandiosen Zuchterfolge ist die Arbeit in den Vereinen des Kreisverbandes. Deshalb sollen die Vereinsschauen hier auch erwähnt werden.



Als erste Vereinsschau des Zuchtjahres 2007 fand die Vereinsjungtierschau des S837 Döbeln - Pommlitz, als einzige Jungtierschau im Kreisverband, statt. Da diese Schau als offene Vereinsjungtierschau ausgeschrieben war, konnten Zuchtfreunde anderer Vereine hier mit ausstellen. Diese Chance nutzten Zuchtfreunde aus 6 der 7 im Kreis Döbeln vorhandenen Kaninchenzuchtvereine.
Somit waren 201 Kaninchen (incl. Verkaufsklasse) vom 14.07. – 15.07.2007 In der Zschackwitzer Straße 4 in Döbeln zu sehen.
Hierbei gab es folgende Preisträger:

1.Vereinsjungtiermeister    Frank Hentzschel   32/25 Punkte
      (Hasen rotbraun)
2.Vereinsjungtiermeister    Peter Perlitius   32/25 Punkte
      (Holländer gelb-weiß)
3.Vereinsjungtiermeister    Heinz Helm    32/24 Punkte
      (Graue Wiener)
Vereinsjugendmeister    Roy Perlitius    30/13 Punkte
      (Castor-Rex)
Bester Jugendzüchter der Schau   Nico Höflich (Ostrau)  32/22 Punkte
      (Russen schwarz-weiß)



Vom 03. bis 04.11.07 fand die Vereinsschau des RKZ S94 Döbeln e.V. im Rahmen der Kreisschau statt.
Ergebnisse:

1. Vereinsmeister   Harald Mummert   Alaska    577,0
Vereinspokal 1   Harald Mummert   Alaska   385,0
Vereinspokal 2   Olaf Mende    Havanna   384,0
Jungtiermeister   Hans-Jochen Reiners  Loh schwarz   32/24
Bester Rammler   Jörg Peterseim   Rexzwerg Castor  96,5
Beste Häsin    Olaf Mende    Havanna   96,5




Der Roßweiner Verein S464 präsentierte seine Tiere vom 10. bis 11.11.07 auf seiner Vereinsschau. 97 Tiere wurden dem Preisrichter vorgestellt. Dies war seit längerer Zeit das beste Meldeergebnis zur Vereinsschau Rosswein.
Das ideale, wieder prima ausgeschmückte Ausstellungslokal in der Gaststätte „Hempel" bot wieder eine sehr gute Kulisse für dieses Ereignis.
Kleiner Tipp am Rande – verpflichtet bei ähnlich guten Meldeergebnissen in Zukunft bitte zwei Preisrichter, damit die Zuchtfreunde auch wirklich den Lohn ihrer Arbeit einfahren können und die Möglichkeit für Punktzahlen über 96,5 gegeben ist.


Vereinsmeister   Werner Schmidt   Sachsengold   382,5
Wanderpokal    Franz Gobsch   Holländer s/w  384,0
Bester Rammler   Franz Gobsch   Holländer s/w  96,0
Beste Häsin    Werner Schmidt   Sachsengold   96,5

(v-Tiere waren nicht möglich wegen Bewertung von nur einem Preisrichter)



Ebenfalls vom 10. bis 11.11.2007 fand die 29. Mildensteinschau des Vereines S290 Leisnig u. Umgebung e.V. statt.
Die wunderbar ausgestaltete Saxonia Turnhalle in Leisnig bot wieder beste Bedingungen für eine erfolgreiche Ausstellung. 166 Tiere von Ausstellern der Region und des Vereines Leisnig dankten es mit tollen Ergebnissen.

Mildensteinpokal 2007   Heike Perlitius   ZwW perlfehfarbig
     (S837 Döbeln-Pommlitz)  385,5
Bester Rammler    Heike Perlitius   ZwW perlfehfarbig
     (S837 Döbeln-Pommlitz)  97,0
Beste Häsin     Steven Voigt    Schwarze Wiener
     (S290 Leisnig)   97,0
Beste Häsin Jungtiere    Hans-Joachim Weber  Sachsengold
     (S290 Leisnig)   sg 8/7
Bester Rammler Jungtiere   Hanna Rheia    Mecklenburger Sch. s/w
    (S760 Großbothen)   sg 8/7





Vereinsmeister    Seven Voigt   Schwarze Wiener  576,0
Wanderpokal Alttiere   H.-J. Weber   Sachsengold   384,0
Wanderpokale Jungtiere   H.-J. Weber   Sachsengold   32/25
Wallasch Gedächtnispokal   H.-J. Weber   Hermelin Rotauge  383,0

Für Eure 30. Mildensteinschau im Jahr 2008 wünsche ich viel Erfolg und eine noch regere Beteiligung.



Vom 24. bis 25.11.06 fand die Allgemeine Jahnatalschau mit 13. Sonderschau Mecklenburger Schecken des Ostrauer Vereines statt. Mit 395 Tieren war diese Ausstellung traditionsgemäß wieder die größte Schau im Kreisverband.
Die Bewertung erfolgte erfreulicherweise erstmalig im AB-System. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Schritt in die richtige Richtung.

1.Vereinsmeister   Anette Müller    Satin elfenbein RA  387,5
2.Vereinsmeister   Thomas Kretzschmar  Hermelin Blauauge  386,5
3.Vereinsmeister   Wolfram Hirsch   Dt. Großsilber sch.  386,0
Jugendvereinsmeister  Nico Höflich    Russen schwarz/w.  383,5
Wanderpokal Schecken  Lothar Bindig    Kleinschecken s/w  381,0
Am gleichen Wochenende führte der Verein S837 Döbeln-Pommlitz seine Vereinsschau durch. 218 Tiere der Vereinszuchtfreunde wurden im ABCD-System bewertet. Ist die Jahnatalschau in Ostrau vom absoluten Meldeergebnis her die größte Ausstellung im Kreisverband, so ist allerdings die Vereinsschau Döbeln-Pommlitz die mit Abstand größte Ausstellung des Kreisverbandes, welche ein einziger Verein ohne Mitwirkung anderer Vereine auf die Beine stellt.

1.Vereinsmeister   Frank Hentzschel   Hasen rotbraun  775,0
2.Vereinsmeister   Frank David    Kleinsilber hell/hav.  772,0
3.Vereinsmeister   Gottfried Heyde   Helle Großsilber  769,0
1.Vereinspokal   Frank David    Kleinsilber hell/hav.  387,0
2.Vereinspokal   Frank Hentzschel   Hasen rotbraun  386,5
Bester Rammler   Heinz Helm    Graue Wiener  97,0
Beste Häsin    Mike Hentzschel   ZwW weiß RA  97,5
Bestes Doppel   Frank David    Kleinsilber hell  193,5
Gemeinde Mochau   Frank David    Kleinsilber hell  482,5
Frauenpokal    Heike Perlitius   ZwW perlfehfarbig  481,5
Bestes ZT o. Zwerge  Mike Hentzschel   ZwW. Weiß RA  97,5
Bester Jugendzüchter  Markus Perlitius   Sachsengold   383,5


Ich hoffe, dass ich nichts vergessen habe und gratuliere nochmals den überaus erfolgreichen Zuchtfreunden des Kreisverbandes Döbeln  für das Superzuchtjahr 2007. Für das Zuchtjahr 2008 wünsche ich „Gut Zucht" und für den Saisonhöhepunkt Landesschau in der Messe Leipzig  und der Bundesrammlerschau in Kassel viel Erfolg und rege Teilnahme.


Peter Perlitius (Kreiszuchtwart)






















Verein des Jahres 2007







1.  S397 Ostrau     1.603,5 Punkte

(1.542,5+5x2(KM)+1x4(LMJ)+2x4(RM)+2x10(DM)
+1x4(3.DM)+3x6(BS)+1x4(KlS)+1x3(LS))




2. S837 Döbeln–Pommlitz  1.577,0 Punkte  
(1.542,0+4x2(KM)+1x4(JLMJ)+1x4(RM)+1x10(DM)
+1x6(BS)+1x3(LS))




3. S517 Waldheim    1.552,0 Punkte

(1.531,0+1x2(KM)+4x4(RM)+1x3(LS))










Züchter des Jahres 2007



1. Wolfram Hirsch   (Ostrau)    422,0 Punkte
((385,5+380,5)/2=383,0+1x2,0(KM)+1x4(LMJ)+1x4(RM)+1x10(DM)+2x6(BS)
+1x4(KlS)+1x3(LS))

2. Peter Perlitius   (Döbeln-Pommlitz)   406,5 Punkte

 (384,5+1x2(KM)+1x4(RM)+1x10(DM)+1x6(BS))

3. Steffen Hafermann  (Waldheim)    396,0 Punkte
((384,0+382,0)/2=383,0+1x2(KM)+2x4(RM)+1x3(LS))

4. Thomas Kretschmar  (Ostrau)    392,0 Punkte
(386,0+1x2(KM)+1x4(RM))

5. Frank Hentzschel  (Döbeln-Pommlitz)   391,0 Punkte
(387,0+2x2(KM))

6. Heike Perlitius   (Döbeln-Pommlitz)   390,0 Punkte
(385,0+1x2(KM)+1x3(LS))

7. Andreas Horst   (Ostrau)    388,0 Punkte
(386,0+1x2(KM))

8. Doreen Kretzschmar  (Ostrau)    387,0 Punkte
(385,0+1x2(KM))

  Jochen Teschler   (Rosswein)    387,0 Punkte
 (385,0+1x2(KM))

10. Frank Thiele   (Hartha)    385,0 Punkte
(383,0+1x2(KM))

   Eckhard Beuchler  (Waldheim)    385,0 Punkte
(381,0+1x4(RM))


Jugendzüchter des Jahres 2007

1. Felix Kretzschmar  (Ostrau)    383,5 Punkte
(381,5+1x2(JKM))

   Fritz Zausch   (Rosswein)    383,5 Punkte
(381,5+1x2(JKM))

3. Markus Perlitius   (Döbeln-Pommlitz)   381,0 Punkte
(377,0+1x4(JLMJ))

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü