Zuchtberichte Reginalverband Döbeln - 2010 - Rassekaninchenzuchtverein S837 Döbeln - Pommlitz e.V.

Rassekaninchenzuchtverein  S837
10.01.2018
gratis Counter
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Zuchtberichte Reginalverband Döbeln - 2010

Zuchtberichte RV
 

Zuchtbericht des Kreisverbandes Döbeln für das Zuchtjahr 2010


Das Zuchtjahr 2010 war für den Kreisverband Döbeln wieder ein sehr erfolgreiches gewesen.

Dies sind die erfreulichen Fakten des Zuchtjahres 2010:

1  Bundessieger

3  Sächsische Meister

1  Sächsischer Vizemeister

2  Sächsische Meister der Jungtierklasse

1  Sächsischer Jugendmeister der Jungtierklasse

7   Rochlitzer Meister

Diese tollen Ergebnisse wurden mit 2.619 im Kreisverband in 2010 tätowierten Kaninchen erreicht.
Dies entspricht in etwa dem Vorjahresergebnis. Zur Zucht wurden 2010 im gesamten Kreisverband 252 Rammler und 458 Häsinnen eingesetzt.


Mit der Kreisjungtierschau und der angeschlossenen Mildensteinpokalschau am 24. und 25. Juli in der Saxonia Turnhalle Leisnig wurde unser Kreiswettbewerb 2010 eröffnet. Insgesamt waren 176 Kaninchen in Leisnig zu sehen gewesen.

Der Verein S397 Ostrau startete gleich mit Vollgas in die neue Schausaison und wurde überlegener Vereinskreisjungtiermeister vor den beiden punktgleichen Vereinen S290 Leisnig und S837 Döbeln-Pommlitz.

Den Mildensteinpokal sicherte sich ebenfalls der Verein Ostrau.

Die beste Zuchtgruppe der Ausstellung zeigte Anette Müller (Verein Ostrau) mit der Rasse Satin Thüringer und 32/26 Punkten. Hierfür erhielt Sie den Landesverbandsehrenpreis und wurde Kreisjungtiermeister.

Die zweitbeste Zuchtgruppe stammte aus dem Zuchtstall von Heike Perlitius (Döbeln-Pommlitz) mit Zwergwidder perlfehfarbig und 32/25 Punkten. Somit ging der Kreisverbandsehrenpreis und ein Kreisjungtiermeistertitel an diese Zuchtfreundin.

Weitere Kreisjungtiermeistertitel erreichten:

Wolfram Hirsch   (Ostrau)   Deutsche GrS graubr.  32/25
Gottfried Heyde   (DL-Pommlitz)  Helle Großsilber   32/24
Hans-Joachim Weber  (Leisnig)   Sachsengold    32/25
Hans-Joachim Weber  (Leisnig)   Hermelin RA    32/24
Heike Mende    (Döbeln)   Kleinschecken s/w   32/21
Kai Böhme    (Ostrau)   Satin Lux    32/24

Jugendjungtierkreismeister:

Markus Perlitius   (DL-Pommlitz)  Sachsengold    32/24

Den Besten Rammler der Ausstellung stellte Wolfgang Elze (DL-Pommlitz) mit Rheinischen Schecken und sg 8/7 Punkte. Die Beste Häsin stammte aus dem Stall von Anette Müller (Ostrau) mit Satin Thüringer und sg 8/7 Punkte.



Die Rassekaninchenzüchter des Kreisverbandes Döbeln können wieder auf eine sehr erfolgreiche Jungtierschausaison zurückblicken.

Von den beiden Großschauen des Sommers 2010 kehrten sie mit insgesamt 10 Titeln zurück.

Auf der vom 31.07. bis 01.08. in Tautenhain durchgeführten Jungtierschau des Landesverbandes Sachsen konnten Wolfram Hirsch (Verein Ostrau) mit Deutsche Großsilber graubraun und 32/24 Punkten sowie Peter Perlitius (Verein Pommlitz) mit Holländer gelb-weiß und 32/20 Punkten jeweils den Titel Sächsischer Meister der Jungtierklasse erringen. Markus Perlitius (Verein Pommlitz) triumphierte mit Sachsengold und 32/22 Punkten im Jugendbereich und wurde Sächsischer Jugendmeister der Jungtierklasse.

Die vom 27.08. bis 29.08. in Rochlitz stattgefundene größte Freiluftjungtierschau Deutschlands wurde zum wiederholten Mal zur Goldgrube für die Zuchtfreunde des Kreisverbandes Döbeln. Auf der nunmehr 35. Rochlitzer Jungtierschau, welche mit 3.400 Kaninchen aus 12 Landesverbänden ganz Deutschlands wieder ein beachtliches Meldeergebnis zu verzeichnen hatte, erreichten die Zuchtfreunde des Kreisverbandes Döbeln zum wiederholten Mal 7 Rochlitzer Meistertitel.

Das beste Ergebnis erzielte hierbei Anette Müller (Ostrau) mit Satin Thüringer und 32/26 Punkten. Weitere Rochlitzer Meister entfielen auf Andreas Müller (Ostrau) mit Deutsche Riesen gelb und 32/22 Punkten, Wolfram Hirsch (Ostrau) mit Deutsche Großsilber graubraun und 32/23 Punkten, Jörg Rüger (Ostrau) mit Satin Rot und 32/21 Punkten, Eckhard Beuchler (Waldheim) mit Dalmatiner-Rex schwarz-weiß und 32/22 Punkten, Peter Perlitius (Pommlitz) mit Holländer gelb-weiß und 32/23 Punkten sowie Heike Perlitius (Pommlitz) mit Zwergwidder perlfehfarbig und 32/22 Punkten.




Die Kreisschau, als zentrale Hauptveranstaltung unseres Kreiswettbewerbes, wurde vom 30.10. bis 31.10 aus Anlass des 110jährigen Bestehens des Kaninchenzüchtervereines S517 Waldheim in Waldheim durchgeführt.

Mit viel Fleiß und Einsatzbereitschaft gestalteten die Zuchtfreunde des Vereins S517 Waldheim  und der solidarischen Hilfe mehrerer Zuchtfreunde anderer Vereine,   eine gelungene Veranstaltung und einen würdigen Höhepunkt im Zuchtleben des Kreisverbandes Döbeln.

Insgesamt wurden 267 Tiere ausgestellt. Dies liegt zwar um ca. 80 Tiere unter dem Durchschnitt der letzten Jahre, auf Grund der im Herbst ausgebrochenen Myxematose kann man aber trotzdem von einem guten Meldeergebnis sprechen.  

Auf Grund des hohen Zuchtstandes vieler Rassen im Kreisverband waren wieder tolle Ergebnisse zu erwarten gewesen. Für viele Topzüchter war demzufolge die Kreisschau auch eine Art Generalprobe für die Hauptereignisse des Zuchtjahres 2010, die Landesschau in Leipzig und die Bundesrammlerschau in Rheinberg. Demzufolge kam es auch zum hochkarätigen Aufeinandertreffen von Europameistern, Europachampions, Deutschen Meistern, Bundessiegern und Ranglistenzüchtern, in einer Dichte wie wohl auf kaum einer anderen Kreisschau in Sachsen.

Die Kreisschau 2010 war die Kreisschau auf welcher der erst im Jahr 2009 durch den Verein S94 Döbeln mit einer sensationell hohen Punktzahl von 1.544,5 Punkten neu aufgestellte Kreisschaurekord im Vereinskreismeisterwettbewerb vom Verein S837 Döbeln-Pommlitz erneut eingestellt werden konnte.

Seit 1999, damals durch Diana Patzig vom Verein S94 Döbeln mit 385,5 Punkten, konnte erstmalig wieder die beste Zuchtgruppe der Kreisschau von einem Jugendzüchter gestellt werden. Markus Perlitius vom Verein Döbeln-Pommlitz erreichte dies mit seinen Sachsengoldkaninchen und 387,0 Punkten.

Ein einmaliges und wahrscheinlich kaum wiederholbares Ergebnis erreichte die Züchterfamilie Perlitius, welche mit Sohn Markus, Mutter Heike und Vater Peter die drei besten Zuchtgruppen der Kreisschau stellte. Außerdem stellte diese Züchterfamilie alle Siegertiere der Schau. Bester Rammler, Beste Häsin und Bestes Einzeltier der Jugend stammten aus ihrem Zuchtstall.

Der an Mitgliedsjahren, nicht an Lebensjahren, älteste Zuchtfreund des Kreisverbandes, Werner Schulze vom Verein S94 Döbeln, konnte trotz seines hohen Alters von 84 Jahren in der zahlenmäßig am stärksten besetzten Klasse der Mittelgroßen Rassen einen Kreismeistertitel erringen.   

Die Ergebnisse im Überblickk:

Vereinskreismeister    S837 Döbeln-Pommlitz  1.544,5 Pkt.
2. Platz     S397 Ostrau    1.539,5 Pkt.
3. Platz     S94 Döbeln    1.538,0 Pkt.








Beste Gesamtleistung der Schau = Pokal des Bürgermeisters der Stadt Waldheim + Landesverbandsehrenpreis und Jugendkreismeister


Markus Perlitius  (Pommlitz) mit Sachsengold     387,0 Pkt.



2.Beste Zuchtgruppe der Schau = Landesverbandsehrenpreis und Kreismeister

Heike Perlitius (Pommlitz) mit Zwergwidder perlfehfarbig   386,0 Pkt.

3.Beste Zuchtgruppe der Schau = Landesverbandsehrenpreis und Kreismeister

Peter Perlitius (Pommlitz) mit Holländer gelb-weiß    386,0 Pkt.

4.Beste Zuchtgruppe der Schau = Kreisverbandsehrenpreis und Kreismeister

Lothar Bindig (Ostrau) mit Kleinschecken schwarz-weiß   385,5 Pkt.


Bester Rammler der Ausstellung

Heike Perlitius (Pommlitz) mit Zwergwidder perlfehfarbig   97,5 Pkt.

Beste Häsin der Ausstellung

Peter Perlitius (Pommlitz) mit Holländer gelb-weiß    97,0 Pkt.

Bestes Einzeltier der Jugend = Pokal der Bürgermeisterin der Gemeinde Ziegra-Knobelsdorf


Markus Perlitius (Pommlitz) mit Sachsengold     97,0 Pkt.


Weitere Kreismeister 2010

Große Rassen
Carmen Hafermann (Waldheim) mit Deutsche Widder schwarz-weiß  383,5 Pkt.

Mittelgroße Rassen
Werner Schulze (Döbeln) mit Havanna       385,5 Pkt.
Andreas Müller (Ostrau) mit Helle Großsilber      385,0 Pkt.

Kleine Rassen
Peter Perlitius (Pommlitz) mit Holländer gelb-weiß     385,0 Pkt.

Zwergwidder
Reiner Möbius (Waldheim) mit Zwergwidder perlfehfarbig    385,5 Pkt.

Hermelin und Farbenzwerge
Hans-Joachim Weber (Leisnig) mit Hermelin Rotauge    385,0 Pkt.

Haarstruktur-/Lang- und Kurzhaarrassen
Anette Müller (Ostrau) mit Satin Thüringer      384,5 Pkt.

Punktschecken
Heike Mende (Döbeln) mit Kleinschecken schwarz-weiß    383,5 Pkt.

Jugendkreismeister
Nico Höflich (Ostrau) mit Russen schwarz-weiß     382,5 Pkt.




Tolle Ergebnisse auf der 9. Landesschau Sachsen und beeindruckende Premiere der Kaninhopgruppe des S837 Döbeln-Pommlitz



An der vom 03. bis 05. Dezember 2010 auf der Neuen Messe in Leipzig stattgefundenen 9. Landesschau des Landesverbandes Sächsischer Rassekaninchenzüchter e.V. beteiligten sich die Zuchtfreunde des Kreisverbandes Döbeln überdurchschnittlich stark. Mit 128 Tieren von 20 Zuchtfreunden aus 4 Vereinen konnte eine sehr starke „Kreisauswahl" in Leipzig an den Start gehen.
Erstmalig nahmen in diesem Jahr auch 6 Kaninhopsportler des Kreisverbandes, vertreten durch die Kaninhopgruppe des S837 Döbeln-Pommlitz, an den Titelkämpfen in Leipzig teil.

Die beste Einzelleistung zeigte Heike Perlitius (S837 Döbeln-Pommlitz) mit Zwergwidder perlfehfarbig.  Mit 386,5 Punkten konnte sie ihren Titel aus dem Jahr 2008 verteidigen und nunmehr zum dritten Mal in Folge Sächsische Meisterin werden. Als Zugabe erreichte ihre zweite Zuchtgruppe mit 386,0 Punkten noch den Sächsischen Vizemeistertitel und ihre dritte Zuchtgruppe kam mit 385,0 Punkten noch mit großem Vorsprung  auf Platz drei ein.

Seinen Titel aus dem Jahr 2008 konnte ebenfalls Peter Perlitius (S837 Döbeln-Pommlitz) mit Holländer gelb-weiß und 384,0 Punkten verteidigen und ist nunmehr ebenfalls zum dritten Mal in Folge Sächsischer Meister. Seine zweite Zuchtgruppe erreichte mit 383,5 Punkten Platz zwei.

Die Titelverteidigung in der Rasse Deutsche Widder thüringerfarbig-weiß gelang mit 384,0 Punkten auch Steffen Hafermann (S517 Waldheim).

Weitere Ergebnisse der sächsischen Spitzenklasse erzielten Wolfram Hirsch (S397 Ostrau) mit Deutsche Großsilber graubraun und 385,5 Punkten und Deutsche Großsilber schwarz 384,0 Punkte, Olaf Mende (S94 Döbeln) mit Havanna und 384,5 Punkten, Thomas Kretzschmar (S397 Ostrau) mit Hermelin Blauauge und 384,5 Punkten, Marcus Langer (S397 Ostrau) mit Großchinchilla und 384,0 Punkten, Felix Kretzschmar (S397 Ostrau) mit Farbenzwerge wildfarben und 384,0 Punkten sowie Rainer Schrenner (S94 Döbeln) mit Kleinsilber hell und 384,0 Punkten. Bei den Neuzüchtungen stellte Jens Höflich mit Champagner-Silber und sg 8/5 Punkten noch als Zugabe das Beste Tier.

Einen phantastischen Auftritt hatten die Kaninhopsportler des S837 Döbeln-Pommlitz bei ihrem ersten Großturnier. In der bundesweit ausgeschriebenen Meisterschaft konnten sie sich überaus erfolgreich behaupten.

In der Kategorie Leichte Klasse – Erwachsene erreichte Annett Hofmann mit „Peekaboo" Platz 2 und mit „Casanova" Platz 6. Peggy Fiedler kam hier mit „Tante Gerda" auf Platz 5 und mit „Curly Sue pf" auf Platz 9 ein. Den 10.Platz in dieser Kategorie erkämpfte sich Denis Näther mit „Barnie".

Im Wettbewerb Leichte Klasse – Kinder und Jugendliche konnte Luise Köhler mit „Paula" Platz 8 erreichen Auf Platz 14 kamen Nadine Gläser mit „Gismo" und „Lilly" sowie Tina Scherfler mit „Krümel" ein.


Den abschließenden Höhepunkt des Zuchtjahres 2010 bildete die
23. Bundesrammlerschau am 29. und 30. Januar 2011 in Rheinberg. Auf dieser vom Landesverband Rheinischer Rassekaninchenzüchter e.V. ausgerichteten Großschau war unser Kreisverband mit 72 Tieren von 10 Züchtern aus 3 Vereinen wieder überaus stark und erfolgreich vertreten.
Zum Vergleich der gesamte Landesverband Sachsen stellte in Rheinberg 535 Tiere, d.h. der Kreisverband Döbeln (ca. 1,6% der Mitglieder des Landesverbandes) war mit ca. 13,5% an dem sächsischen Meldeergebnis beteiligt.

Eine Gala der absoluten Superklasse zeigte in Rheinberg Wolfram Hirsch (Verein Ostrau). Mit seinen Deutschen Großsilbern graubraun stellte er den Bundessieger und eine mit 387,0 Punkten sehr hoch bewertete Kollektion, welche zu den besten der Ausstellung gehörte und mit dem Pokal von Madame Jeanine Jehl Französischer Kaninchenzüchterverband geehrt wurde.
Mit seiner Rasse Deutsche Großsilber schwarz konnte er überragende 386,5 und 385,0 Punkte erreichten und wurde somit der mit Abstand erfolgreichste Züchter des Kreisverbandes Döbeln in Rheinberg.

Weitere gute Ergebnisse erzielten Thomas Kretzschmar (Ostrau) mit Hermelin BlA und 384,5 Punkten, Jörg Rüger (Ostrau) mit Satin Lux und 383,5 Punkten, Heike Perlitius (Pommlitz) mit Zwergwidder perlfehfarbig und 383,5 Punkten sowie Olaf Mende (Döbeln) mit Havanna und 383,0 Punkten.


All diese grandiosen Erfolge wären allerdings ohne die aktive Arbeit in unseren Vereinen nicht möglich. Darum möchte ich zum Abschluss meines Berichtes zum Zuchtjahr 2010 noch einige Ergebnisse der Vereinsschauen in Erinnerung rufen.

Am 05. Juni 2010 wurde Vereins- und Kreisverbandsgeschichte geschrieben, denn an diesem Tag fand das erste Döbelner Kaninhopturnier in Döbeln in der Zschackwitzer Straße 4 statt. An dem ersten in dieser Region durchgeführten Kaninhopturnier, welches der Verein S837 Döbeln-Pommlitz organisierte, beteiligten sich Kaninhopfreunde aus Sachsen, Thüringen und Bayern.
Für die noch im Aufbau befindliche Kaninhopgruppe des S837 Döbeln-Pommlitz war es die erste Bewährungsprobe, welche erfolgreich und mit viel Zuspruch und dem Wunsch nach Wiederholung gemeistert wurde. Nach Jahren des unermüdlichen Wirkens von Annett Hofmann im Interesse des Kaninhopsportes gelang in 2010 der Durchbruch mit dem Aufbau einer arbeitsfähigen Gruppe von mittlerweile 6 Mitgliedern.
Beim ersten Heimturnier des Vereines konnte Annett Hofmann als Beste Pommlitzerin den siebenten Platz erringen.



Im Rahmen der Kreisschau führten auch die Mitglieder des Vereines S517 Waldheim ihre Vereinsschau durch.

1.Platz  Reiner Möbius   ZwW perlfehfarbig   385,5 Punkte
2.Platz  Hans-Dieter Voß   Russen schwarz-weiß  383,5 Punkte
3.Platz  Carmen Hafermann   DW schwarz-weiß   383,5 Punkte
Am 06. und 07.11.2010 fand die Vereinsschau des Vereines S464 Roßwein  im Gasthof Hempel in Rosswein statt. Mit der Unterstützung anderer Vereine des Kreisverbandes und erhöhter Eigeninitiative ist diese Veranstaltung mittlerweile wieder zu einem echten Höhepunkt im Vereinsleben dieses Vereines geworden.
120 Kaninchen wurden in dem sehr gut ausgestalteten Ausstellungslokal präsentiert.

Vereinsmeister   Gerhard Höflich  Alaska    385,5
Wanderpokal    Jochen Teschler  Kleinchinchilla   386,0
Bester Rammler   Thomas Breitfeld  Blaue Wiener   97,5
Beste Häsin    Gerhard Höflich  Alaska    97,0
Jungtiermeister   Manfred Lange  Englische Schecken s/w  32/25
Bester Rammler JT   Thomas Breitfeld  Blaue Wiener   8/6
Beste Häsin JT   Manfred Lange  Englische Schecken s/w  8/6

Am 20. und 21.11.2010 führten die Vereine S397 Ostrau und der Verein S837 Döbeln-Pommlitz, parallel  ihre Vereinsschauen durch.  

In Ostrau wurden im Rahmen der Jahnatalschau mit angeschlossener 16. Sonderschau Mecklenburger Schecken sowie der Sonderschau des Sächsischen Satin-Clubs  451 Tiere ausgestellt.

1. Vereinsmeister  Andreas Müller   Helle Großsilber   386,0
2. Vereinsmeister  Thomas Kretzschmar  Hermelin BlA    386,0
3. Vereinsmeister  Markus Langer   Großchinchilla   385,5
Jugendmeister  Jonas Seidel    Fbz.  lohfarbig schw.  385,5
Pokal Punkt- u.
Mantelschecken  Andreas Horst   Meckl. Schecken blau/w  383,5  

Die Vereinsschau des S837 Döbeln-Pommlitz fand traditionsgemäß im Gasthof Simselwitz statt. 209 Tiere nur aus dem eigenen Verein zeigte die Ausstellungsfreudigkeit der Pommlitzer.
Mit der Vereinsschau 2010 endete eine nahezu nicht wiederholbare Serie. Seit 1998 war Frank Hentzschel in ununterbrochener Reihenfolge Vereinsmeister gewesen. Abgelöst wurde er von einer Züchterin. Somit wurde erstmalig in der Vereinsgeschichte eine Frau Vereinsmeisterin.

Ergebnisse der Vereinsschau Döbeln – Pommlitz:

1. Vereinsmeister  Heike Perlitius   ZwW perlfehf.  773,5
2. Vereinsmeister  Mike Hentzschel   ZwW weiß RA  773,0
3. Vereinsmeister  Frank David    Kleinsilber hell  771,0

1. Vereinspokal  Mike Hentzschel   ZwW weiß RA  386,0
2. Vereinspokal  Heike Perlitius   ZwW perlfehf.  386,0

Bester Rammler  Frank Hentzschel   Hasen rotbraun  97,0
Beste Häsin   Heike Perlitius   ZwW perlfehf.  97,5

Beste Kollektion  Frank Hentzschel   Hasen rotbraun  482,5
Bestes Doppel  Frank Hentzschel   Hasen rotbraun  194,0
Frauenpokal   Heike Perlitius   ZwW perlfehf.  484,5
Bestes Zeichnungstier
o. Zwerge   Heike Perlitius   ZwW perlfehf.  97,5
Bester Jugendzüchter
Markus Perlitius   Sachsengold   384,5


Zusammenfassend kann ich sagen, mit den phantastischen Leistungen unserer Zuchtfreunde des Zuchtjahres 2010 und ihren Aktivitäten und ihrer Arbeit in den Vereinen müssen wir nicht in panische Angst verfallen, wenn wir an die Zukunft der Rassekaninchenzucht im Kreisverband denken. Es wird die nächsten Jahre sicher nicht leichter die Fahnen der Rassekaninchenzucht hoch zu halten, aber wenn wir die guten Ansätze in der Vereinsarbeit des Jahres 2010 weiterführen, werden auch die kommenden Jahre erfolgreich verlaufen.

In diesem Sinne herzlichen Dank für die in 2010 geleistete Arbeit.

Für das Zuchtjahr 2011 wünsche ich viel Glück und Erfolg in der Zuchtarbeit und hoffe hierbei auf die gewohnt hohe Ausstellungsfreudigkeit unserer Zuchtfreunde.  


Peter Perlitius
Kreiszuchtwart         
März 2011

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü