Zuchtberichte Regionalverband Döbeln - Rassekaninchenzuchtverein S837 Döbeln - Pommlitz e.V.

Rassekaninchenzuchtverein  S837
26.10.2018
gratis Counter
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Zuchtberichte Regionalverband Döbeln

Zuchtberichte RV
 
 

Zuchtbericht des Regionalverbandes Döbelner Rassekaninchenzüchter e.V. für das Zuchtjahr 2016


Auch im Zuchtjahr 2016 konnten im Regionalverband Döbelner Rassekaninchenzüchter e.V. wieder große Erfolge gefeiert werden.

Dies sind die erfreulichen Fakten des Zuchtjahres 2016:   

9  Sächsische Meister

2 Sächsische Vizemeister

2  Rochlitzer Meister


Diese tollen Ergebnisse wurden mit nur noch 1.557 (2015 - 1.869Tiere) im Regionalverband in 2016 tätowierten Kaninchen in nur noch 71 Zuchten (2015  83 Zuchten) bei nahezu gleichbleibender Mitgliederzahl im Regionalverband erreicht. Die Zeiten sind nunmehr vorbei als wir noch über 3.000 Tiere aus über 100 Zuchten im Kreis- / Regionalverband  tätowierten. .

Und dies sind die weiteren Zahlen für das Zuchtjahr 2016.  

Die meisten tätowierten Tiere entfielen mit 735 auf den Verein Ostrau gefolgt vom Verein Döbeln-Pommlitz mit nur noch 384 Tieren (2015 noch 500 Tiere) und dem Verein Döbeln mit 166 Tieren.
Der Verein Waldheim brachte es auf 115 Tiere, der Verein Leisnig auf 67 Tiere, Hartha tätowierte 66 Tiere und Roßwein  24 Tiere.

Insgesamt wurden im Regionalverband 150 Rammler und 276 Häsinnen eingesetzt.

Die meisten Tiere konnten in den Rassen  Hermelin Blauauge (90), Großchinchilla (77), Farbenzwerge lohfarbig schwarz (59) und Zwegwidder weißgrannenfarbig schwarz (55) tätowiert werden.

Die meisten Züchter beschäftigten sich 2016 mit den Rassen Helle Großsilber, Rote Neuseeländer und Russen schwarz-weiß (jeweils 3).





Landesjungtierschau Tautenhain 2016

Auf der vom 06.08. bis 07.08.2016 in Tautenhain stattgefundenen Landesjungtierschau waren 1815 Jungtiere gemeldet. Leider blieben einige Käfige, auf Grund der RHD2 bereits 2016, bei der Einlieferung leer. Auch unsere Züchter verzichteten teilweise auf die Einlieferung, so dass am Ende aus dem Regionalverband Döbeln, von ehemals acht gemeldeten Zuchtgruppen, nur zwei Zuchtgruppen in Tautenhain zu sehen waren.
Unsere Vertreter waren Gunter Krüger (Döbeln) mit Deutschen Riesen weiß und 32/21 Punkten sowie Andreas Horst (Ostrau) mit Mecklenburger Schecken schwarz-weiß und 32/18 Punkten.

Rochlitzer Jungtierschau 2016


Auf der  mit 1.940 Kaninchen vom 26.08. bis 28.08.2016 stattgefundenen  Rochlitzer Jungtierschau, hatten unsere Zuchtfreunde 52 Tiere von 10 Züchtern aus fünf Vereinen gemeldet.
In Rochlitz konnten unsere Zuchtfreunde zwei Meistertitel erringen.

Die beiden besten Zuchtgruppen des Regionalverbandes zeigte hier die Zuchtgemeinschaft Olaf und Heike Mende (Verein Döbeln) mit Weigrannen schwarz und Havanna und jeweils 32/24 Punkten. Leider reichte es nicht zum Rochlitzer Meistertitel. Die Rochlitzermeisterehre blieb Peter Perlitius (Pommlitz) mit Holländer gelb-weiß und 32/19 Punkten sowie Jürgen Wendler (Ostrau) mit Zwergwiddern weißgrannenfarbig schwarz und 32/18 Punkten vorbehalten.


Nach dem Sommer folgte sonst immer die Regionalverbandsschau. 2016 hatte sich leider kein Ausrichter für diese Schau gefunden, so dass der nächste Höhepunkt die Landesschau in Leipzig sein sollte.


Landesschau 2016 Neue Messe Leipzig


Mit dem bisher besten Ergebnis auf einer Landesschau des Landesverbandes Sächsischer Rassekaninchenzüchter e.V. kehrten die Zuchtfreunde des Regionalverbandes Döbelner Rassekaninchenzüchter e.V. von der am 02.12. bis 04.12.16 auf der Neuen Messe Leipzig stattgefundenen 11. Landesschau Sachsen zurück.
Neun Sächsische Meistertitel und zwei Sächsische Vizemeistertitel sind neuer Rekord.
Mit sechs Meistertiteln und einem Vizemeistertitel steuerte der Verein S397 Ostrau e.V. den Löwenanteil zu diesem grandiosen Erfolg bei. Damit wurde der Verein Ostrau auch der erfolgreichste Verein dieser Landesschau. Zwei Meistertitel gingen auf das Konto des Vereines S837 Döbeln-Pommlitz e.V. und einen Meister- sowie Vizemeistertitel erreichte der Verein S94 Döbeln e.V..
Erfolgreichster Züchter des Regionalverbandes Döbeln wurde Thomas Kretzschmar vom Verein Ostrau. Mit seinen Hermelin Blauaugen errang er mit 387,0 Punkten den Titel Sächsischer Meister 2016 und zugleich den Titel Sächsischer Vizemeister mit 386,0 Punkten. Dieses Kunststück gelang auch der Zuchtgemeinschaft Jörg Peterseim / Romy Ebert mit Zwergwidder blau. Sie wurden Sächsischer Meister mit 383,0 Punkten und Sächsischer Vizemeister mit 381,5 Punkten.
Weitere Sächsische Meistertitel errangen Anette Rüger mit Satin Elfenbein Rotauge (Verein Ostrau) und 386,5 Punkten, Jürgen Wendler mit Zwergwidder weißgrannefarbig schwarz (Verein Ostrau) und 384,0 Punkten, Wolfram Hirsch mit Deutsche Großsilber schwarz (Verein Ostrau) und 383,5 Punkten, Felix Kretzschmar mit Farbenzwerge wildfarben (Verein Ostrau) und 383,5 Punkten, Jörg Rüger mit Satin rot (Verein Ostrau) 380,0 Punkten, Heike Perlitius mit Zwergwidder perlfehfarbig (Verein Döbeln-Pommlitz) und 384,5 Punkten sowie Peter Perlitius mit Holländer gelb-weiß (Verein Döbeln-Pommlitz) und 383,5 Punkten.

Ein großer Dank gilt an dieser Stelle dem Ausstellungsleitungsteam um unseren Landesvorsitzenden Jörg Peterseim. Auf Grund der Geflügelgrippe musste die in Leipzig mit angeschlossene Geflügelschau LIPSIA mit 33.000 Tieren abgesagt werden. Dadurch war auch die Durchführung der Landesschau der Sächsischen Rassekaninchenzüchter in Gefahr gewesen. Dank des Einsatzes von Jörg Peterseim und seinen Helfern konnte diese 11.Landesschau doch noch erfolgreich durchgeführt werden. Somit gelang auch die Generalprobe für die im Dezember 2017 auf der Messe Leipzig geplanten Bundesschau.


Bundesrammlerschau Erfurt

Vom 11.02. bis 12.02.2017 fand die 26. Bundesrammlerschau in der Messe Erfurt statt.
Unsere Zuchtfreunde konnten zwar in diesem Jahr keinen Titel erringen, waren allerdings mit tollen Ergebnissen und teilweise nur knapp am Bundessieger vorbei sehr gut in Erfurt vertreten gewesen.

Die beste Kollektionswertung des Regionalverbandes zeigte Anette Rüger (Ostrau) mit Satin elfenbein und 387,0 Punkten. In dieser Kollektion standen auch zwei Tiere mit 97,0 Punkten. Gefolgt wurde sie von Thomas Kretzschmar (Ostrau) mit Hermelin Blauauge und 386,0 Punkten, Wolfram Hirsch (Ostrau) mit Deutsche Großsilber schwarz  und 385,5 Punkten, Heike Perlitius (Pommlitz) mit Zwergwidder perlfehfarbig und 385,0 Punkten sowie Felix Kretzschmar mit Farbenzwergen wildfarben und 384,5 Punkten.

Knapp am Bundessieger vorbei schrammten Wolfram Hirsch mit Deutsche Großsilber graubraun und 97,0 Punkten, Felix Kretzschmar mit Farbenzwergen wildfarben und 97,0 Punkten sowie Heike Perlitius mit Zwergwidder perlfehfarbig und 96,5 Punkten. Dies waren jeweils die zweitbesten Rammler in ihren Rassen und wurden dafür mit der ZDRK-Medaille geehrt.



Regionalverbandswettbewerb 2016 – Endstand


Da es keine Regionalverbandsschau gab wurden jedem Züchter 380,0 Punkte als Basiswert zuerkannt.


Verein des Jahres 2016

1. S397 Ostrau     1.589,5 Punkte

2. S837 Döbeln-Pommlitz   1.549,5 Punkte

3. S94 Döbeln     1.543,5 Punkte



Züchter des Jahres 2016

1. Thomas Kretzschmar  Ostrau  Hermelin BlA   398,5 Pkt.

2. Anett Rüger   Ostrau  Satin elfenbein  397,0 Pkt.

3. Heike Perlitius   Pommlitz ZwW perlfehfarbig  393,0 Pkt.

4. Wolfram Hirsch  Ostrau  DGrS schwarz  392,5 Pkt.
5. Felix Kretzschmar  Ostrau  Fbz. wildfarben  391,5 Pkt.
6. Jürgen Wendler  Ostrau  ZwW weißgrannenf. Schw. 389,5 Pkt.
7. Peter Perlitius   Pommlitz Holländer gelb-weiß  389,0 Pkt.
8.  ZGM Ebert/Peterseim Döbeln ZwW blau   388,5 Pkt.
9.  ZGM Mende   Döbeln Havanna   387,5 Pkt.
10. Markus Perlitius  Pommlitz Sachsengold   385,0 Pkt.



Peter Perlitius
Zuchtwart         



 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü