Zuchtberichte S837 - 2009 - Rassekaninchenzuchtverein S837 Döbeln - Pommlitz e.V.

Rassekaninchenzuchtverein  S837
03.04.2018
gratis Counter
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Zuchtberichte S837 - 2009

Zuchtberichte S837
 

Zuchtbericht S837 Döbeln – Pommlitz e.V. für das  bisher erfolgreichste Zuchtjahr der Vereinsgeschichte – das Zuchtjahr 2009

Im Kaninchenzuchtverein S837 Döbeln – Pommlitz e.V. wurden 2009    620 Kaninchen, 45 weniger als 2008, in 17 Rassen und 24 Farbenschlägen tätowiert. Es kamen 52 Rammler und 123 Häsinnen in 28 Zuchten zum Einsatz. Dies entspricht einem Aufzuchtsergebnis von 22,14 Tieren je Zucht und 5,04 Tieren je Häsin (2008 = 5,6).

Am stärksten vertreten waren die Rassen Holländer gelb-weiß 82 Tiere, Zwergwidder perlfehfarbig 52 Tiere, Weiße Neuseeländer 48 Tiere und Hasen rotbraun 46 Tiere.

Die besten Aufzuchtsergebnisse je Häsin erbrachten die Rassen Graue Wiener 10,25 Tiere, Thüringer 9,5 Tiere,  Rheinische Schecken 8,25 Tiere, Hasen rotbraun 7,7 Tiere und Marburger Feh  7,5 Tiere.  
Aber die Tierzahl selbst ist nicht die entscheidende Kennziffer, entscheidender ist die Qualität der gezogenen Tiere und diese konnte sich auch in diesem Zuchtjahr wieder mehr als sehen lassen.

Dies waren die herausragenden Erfolge des Zuchtjahres 2009:

2 Europameister
1 Jugendeuropameister
4 Europachampion
1 Zweiter Platz Europaschau
2 Dritte Plätze Europaschau

1 Deutscher Meister
1 Zweiter Platz Bundesschau
1 Dritter Platz Bundesschau
1 Fünfter Platz Bundesschau (Jugend)

4 Beste Rammler auf der Landesrammlerschau

1 Sächsischer Meister der Jungtierklasse

1 Siegertier Sektion Club

2 Rochlitzer Meister

Platz 2 im Wettbewerb „Verein des Jahres" im Kreisverband

Platz 2, 3, 8, 10, 11, 14, 20, 22, 24, 27, 31 und 38  im Wettbewerb „Züchter des Jahres" im Kreisverband

Platz 1 und 3 im Wettbewerb „Jugendzüchter des Jahres" im Kreisverband


„Mildensteinpokal 2009"

2. Vereinskreismeister 2009

2. Vereinsjungtierkreismeister 2009

3.Platz Vereinsvergleichsschau Hainichen

2 LVE und Kreismeister
3 Kreismeister

1 KVE und Kreisjungtiermeister
2 Kreisjungtiermeister

erstes 98,0 Punktetier des Vereines

Und so lief das Zuchtjahr im Detail ab.

Vom 04. bis 05.07.09 führten wir unsere Vereinsjungtierschau durch. Es wurden 138 Kaninchen nur aus dem eigenen Verein ausgestellt.
Folgende Zuchtfreunde errangen die wichtigsten Pokale dieser Schau:

1. Vereinsjungtiermeister  Heinz Helm      Graue Wiener  32/25
2. Vereinsjungtiermeister  Heinz Helm       Graue Wiener         32/24
3. Vereinsjungtiermeister  Rita Schneider   Thüringer   32/24

Vereinsjugendmeister  Florian Krause   ZwW weiß RA  32/23
und     Markus Perlitius   Sachsengold             32/23   

Nach mehreren Jahren Pause fand vom 25. bis 26.07.09 zum ersten Mal wieder eine Kreisjungtierschau statt. In der Saxonia Turnhalle Leisnig wurden 235 Kaninchen im Rahmen der Kreisjungtierschau und der angeschlossenen Mildensteinpokalschau präsentiert. Unser Verein war mit 71 Tieren sehr stark vertreten.
Mit 64/50 Punkten konnte unser Verein den Mildensteinpokal erringen. Als Zugabe erreichten wir den zweiten Vereinsjungtierkreismeister hinter dem Verein Leisnig.
Zudem stellte Rita Schneider mit Thüringer und 32/24 Punkten die zweitbeste Zuchtgruppe der Kreisjungtierschau und erhielt hierfür den Kreisverbandsehrenpreis und wurde Kreisjungtiermeister.

Weitere Kreisjungtiermeistertitel errangen für unseren Verein:

Gerd Hentzschel   Deutsche Widder wildgrau/hasengrau  32/23
Iris Hofmann    Rhönkaninchen     32/24



Vom 01.08. bis 02.08.09 fand die 15. Landesoffene Rassekaninchenjungtierschau des LV Sachsen in Tautenhain statt.
Unser Verein war hier mit 4 Zuchtfreunden und 20 Tieren sehr erfolgreich vertreten.
Peter Perlitius konnte mit Holländer gelb-weiß und 32/23 Punkten Sächsischer Meister der Jungtierklasse, in einer der zahlenmäßig am stärksten besetzten Klassen, werden. Seine zweite Zuchtgruppe erreichte für diese Rasse beachtliche 32/21 Punkte. Frank David kam mit seiner Zuchtgruppe Kleinsilber hell auf 32/19 Punkte und Heike Perlitius mit Zwergwidder perlfehfarbig punktgleich mit dem Sächsischen Meister der Jungtierklasse auf 32/16 Punkte. Für Markus Perlitius reichte es diesmal mit einer absoluten Notbesetzung nur zu n.b..


Ende August fand traditionsgemäß die größte Jungtierausstellung Deutschlands in Rochlitz zum 34. Mal statt. Unser Verein war mit 6 Zuchtfreunden und
10 Zuchtgruppen  vertreten.
Herausragende Leistungen konnten Heike und Peter Perlitius hier zeigen.
Peter Perlitius wurde mit Holländer gelb - weiß und 32/21 Pkt. Rochlitzer Meister.  Ähnlich gut in Form waren die Zwergwidder perlfehfarbig von Heike Perlitius. Heike Perlitius konnte ebenfalls mit 32/21 Punkten Rochlitzer Meister in einer zahlenmäßig stark besetzten Klasse werden.
Die Einzelergebnisse unserer Zuchtfreunde:

Gerd Hentzschel   DW wildgrau/hasengrau   32/13 II
Frank Hentzschel   Hasen rotbraun    32/18 II
         30/19
Frank David    Kleinsilber havannafarbig   32/18 I       (2.Pl.)
    Kleinsilber hell    32/20 PH2 (2.Pl.)    
Peter Perlitius   Holländer gelb-weiß   32/21 RM
         32/21 PH1 (2.Pl.)
Heike Perlitius   ZwW perlfehfarbig    32/21 RM
         32/19 PH2
Mike Hentzschel   ZwW weiß RA    32/19 PH1


Nach der Rochlitzer Jungtierschau führte der Verein Ostrau die Wertung im Wettbewerb „Verein des Jahres 2009" nahezu uneinholbar an. Das selbe galt für Wolfram Hirsch in der Einzelwertung. Umso beeindruckender war das, was dann auf der Kreisschau in Döbeln und vor allem auf der Europaschau in Nitra passierte.


Doch vorher machten sich unsere Zuchtfreunde noch mal ordentlich auf der 7.Vereinsvergleichsschau am 3. und 4. 10.09 in Hainichen warm für das was da noch kommen sollte. Mit 963,5 Punkten erreichte unser Verein einen phantastischen 3.Platz mit nur einem halben Punkt oder 30 g Rückstand auf den zweiten Platz aber mit deutlichem Vorsprung auf Ostrau.  


Heinrich Werner    sg 95,5
Helm Heinz     hv 96,0
Schneider Rita    hv 96,5
Hentzschel Frank    v   97,0
     hv 96,5
Hentzschel Karl Heinz   sg 95,5 (30 g fehlten an 96,5)
     v   97,0
Perlitius Peter    hv 96,5
     sg 95,0
Hentzschel Gerda    hv 96,5
Perlitius Heike    hv 96,0
Hentzschel Mike    hv 96,0




Auf der vom 31.10. bis 01.11.09 durchgeführten Kreisschau in Döbeln konnten wir den  Zweiten Platz im Vereinskreismeisterwettbewerb hinter dem Verein S94 Döbeln erringen. Im Kreiswettbewerb verkürzten wir den  riesigen Vorsprung des Ostrauer Vereines um 4,5 Punkte auf immer noch nahezu uneinholbare 14 Punkte. In der Einzelwertung schmolz der Vorsprung von Wolfram Hirsch deutlich und das gesamte Spitzenfeld rückte eng zusammen, so dass unsere Topzüchter mit sehr günstigen Ausgangspositionen in Nitra und Karlsruhe zum Generalangriff übergehen konnten.

Fundament dieses Ergebnisses waren die guten Zuchtgruppenwertungen unserer Zuchtfreunde welche wieder sehr zahlreich ausstellten. Unsere 14 dort ausstellenden Zuchtfreunde waren mit  100 Tieren vertreten.

Heinz Helm mit Graue Wiener und Markus Perlitius mit Sachsengold waren in Döbeln unsere Besten. Beide erreichten 386,0 Punkte. Hierfür erhielt Heinz Helm einen LVE und den Kreismeistertitel. Markus Perlitius wurde ebenfalls mit einem LVE und dem Kreisjugendmeistertitel geehrt. Alle vier Siegertiere der Kreisschau kamen in die Hände Pommlitzer Züchter. Frank Hentzschel mit Hasen rotbraun und 97,5 Punkten zeigte den Besten Rammler und Heike Perlitius mit Zwergwidder perlfehfarbig und 97,0 Punkten die Beste Häsin. Den Besten Rammler der Jugend und die Beste Häsin der Jugend stellte Markus Perlitius mit Sachsengold und 96,5 bzw. 97,0 Punkten.

Weitere Kreismeistertitel für unseren Verein konnten folgende Zuchtfreunde erreichen:

Karl-Heinz Hentzschel   Kleinchinchilla   385,5
Heike Perlitius    Zwergwidder perlfehf.  385,5
Florian Krause    Zwergwidder weiß RA  382,5   (Jugend)

Somit erreichten unsere Zuchtfreunde insgesamt 5 Kreismeistertitel.


  
Vom 20. bis 22.11.2009 fuhren die Zuchtfreunde des Kreisverbandes Döbeln einen sensationellen Triumph auf der 26. Europaschau in Nitra Slowakische Republik ein. Mit sieben Europameistern, einem zweiten und zwei dritten Plätzen sowie fünf Europachampions wurde das mit Abstand beste Ergebnis in der Geschichte des Kreisverbandes Döbeln erreicht. Dieses Ergebnis grenzte schon an ein Wunder. Es war für den Kreisverband das Wunder von Nitra und für unseren Verein S837 Döbeln-Pommlitz e.V. zugleich das Wunder im Wunder. Wir erreichten drei Europameister, einen zweiten Platz und zwei dritte Plätze sowie 4 Europachampiontitel.

Nach der Europaschau führten wir sensationell auf ein mal alle drei Kategorien des Kreiswettbewerbes an. Im Vereinswettbewerb konnten wir einen 14 Punkte Rückstand auf wundersame Weise in einen 4 Punkte Vorsprung umwandeln. In der Einzelwertung verbesserte sich Heike Perlitius von Platz 4 auf Platz 1 mit 3,5 Punkten Vorsprung auf Wolfram Hirsch. Peter Perlitius schaffte einen gewaltigen Sprung von Platz 9 auf Platz 4, mit großen Aussichten nach der Bundesschau auf Platz 3 zu stehen. Markus Perlitius baute seinen Vorsprung bei der Jugend, trotz starker Gegenwehr, auf fünf Punkte aus.
Diese Sensation war Annett Hofmann und der Züchterfamilie Perlitius zu verdanken gewesen.

Die Familie Perlitius überließ keinen einzigen möglichen Titel in ihren Rassen der Konkurrenz.
Heike Perlitius wurde bei den Zwergwiddern perlfehfarbig mit 386,5 Punkten Europameister. Ihre zweite Zuchtgruppe erreichte 384,5 Punkte und den 3.Platz. Außerdem stellte sie mit 97,0 Punkten den besten Rammler ihrer Rasse = Europachampion und mit 97,5 Punkten die beste Häsin = Europachampion. Eine zweite Häsin erreichte auch noch 97,0 Punkte.

Peter Perlitius konnte mit 382,0 Punkten bei den Holländern gelb-weiß Europameister werden. Mit 380,0 Punkten stellte er zugleich die zweitbeste Kollektion seiner Rasse. Mit 97,0 Punkten konnte Peter Perlitius außerdem das beste Tier seiner Rasse zeigen = Europachampion.

Annett Hofmann steuerte mit 380,5 Punkten bei den Holländern thüringerfarbig-weiß noch einen dritten Platz zum Gesamterfolg des Vereines bei und wäre beinahe mit 96,5 Punkten Europachampion geworden.

Bei der Jugend war Markus Perlitius der King in der Rasse Sachsengold. Mit 384,0 Punkten wurde er Jugendeuropameister und stellte mit 96,5 Punkten zugleich das beste Tier = Jugendeuropachampion.



Zur selben Zeit wie die Europaschau fand unsere Vereinsschau am 21. und 22.11.09 im Landgasthof Simselwitz statt. Obwohl auf Grund der Europaschau einige Zuchtfreunde der absoluten deutschen und europäischen Spitzenklasse fehlten, bzw. nur ihre fünfte Garnitur präsentieren konnten, fiel das Meldeergebnis mit 196 Tieren unerwartet hoch aus.
.
Hierbei konnte 15 x die Note „vorzüglich" vergeben werden. Frank Hentzschel mit Hasen rotbraun  erreichte hierbei das erste Mal in der Vereinsgeschichte 98,0 Punkte. 97,5 Punkte erreichten Heinz Helm mit Graue Wiener und Mike Hentzschel mit Zwergwidder weiß Rotauge.

1.Vereinsmeister  Frank Hentzschel   Hasen rotbraun   775,0 Pkt.
2.Vereinsmeister  Mike Hentzschel   ZwW weiß RA   772,5 Pkt.
3.Vereinsmeister  Frank David    Kleinsilber    771,0 Pkt.

1.Vereinspokal  Frank Hentzschel   Hasen rotbraun   386,5 Pkt.
2.Vereinspokal  Heinz Helm    Graue Wiener   386,0 Pkt.

Bester 1.0   Frank Hentzschel   Hasen rotbraun   98,0 Pkt.
Beste 0.1   Mike Hentzschel   ZwW weiß RA   97,5 Pkt.
Bestes Dopppel  Frank Hentzschel   Hasen rotbraun   195,0 Pkt.
Gemeinde Mochau  Frank Hentzschel   Hasen rotbraun   483,0 Pkt.
Frauenpokal   Heike Perlitius   ZwW perlfehfarbig   479,5 Pkt.
Bestes ZT o. Zw.  Mike Hentzschel   ZwW weiß RA   97,5 Pkt.
Bester Jugendzü.  Florian Krause   ZwW weiß RA   382,0 Pkt.



Am 12. und 13.12.2009 fand die 29. Bundeskaninchenschau in Karlsruhe statt. Mit knapp 31.000 Kaninchen war dies zugleich die zweitgrößte Bundesschau aller Zeiten.

Unser Verein war mit 4 Zuchtfreunden und 24 Tieren vertreten. Die vier Aufrechten des Vereines Döbeln-Pommlitz hatten die verdammt schwere Aufgabe den 4 Punktevorsprung im Kreiswettbewerb zu verteidigen und ihre Einzelpositionen zu halten bzw. zu verbessern. Unsere Züchter zeigten phantastische Zuchtleistungen der absoluten deutschen Spitzenklasse, womit sie ihre Positionen in der Einzelwertung des Kreiswettbewerbes behaupteten und sogar verbesserten. Der zahlen- und leistungsmäßigen Übermacht des Ostrauer Vereines waren sie leider nicht gewachsen. Ostrau machte in Karlsruhe aus einem 4 Punkterückstand einen 12,5 Punktevorsprung.  - Was für eine Teamleistung!  In Karlsruhe wurde deutlich, was unserem Verein im Vergleich zum Verein Ostrau noch fehlt. Der Ostrauer Verein hat deutlich mehr Züchter der absoluten Spitzenklasse, welche in der Lage sind Meister- und Siegertitel auf Bundesebene zu holen als unser Verein.

Trotz alle dem verkauften sich unsere Zuchtfreunde ausgezeichnet.
Heike Perlitius wurde mit Zwergwidder perlfehfarbig und 385,5 Punkten nach 2005 das zweite Mal Deutscher Meister. Ebenfalls bedeutet dieser Erfolg, dass Heike das zweite Mal in ihrer jungen Züchterkarriere für mindestens ein Jahr amtierender Sächsischer Meister, amtierender Deutscher Meister und amtierender Europameister ist.  Ihre zweite Zuchtgruppe erreichte in Karlsruhe 381,0 Punkte.

Peter Perlitius kam mit Holländer gelb-weiß auf 383,5 und 382,0 Punkte. Dies bedeutete Platz zwei und drei in seiner Rasse.

Platz 15 erreichte Frank David in einer stark besetzten Rasse Kleinsilber hell mit 383,5 Punkten. Als bester Sachse in dieser Rasse macht dies Hoffnung für die nächste Saison mit der Landesschau Anfang Dezember 2010.

Bei der Jugend verkaufte sich Markus Perlitius mit seiner Rasse Sachsengold und 384,0 Punkten und Platz 5 wieder ausgezeichnet.

Nach der Bundesschau blieb Heike Perlitius mit zwei Punkten Vorsprung auf Platz 1 im Kreiswettbewerb. Peter Perlitius verbesserte sich auf Platz 3 mit 4 Punkten Vorsprung auf Platz 4. Frank David machte einen Sprung von Platz 23 auf Platz 12.
Markus Perlitius konnte seinen Vorsprung auf Platz 2 auf relativ sichere sieben Punkte ausbauen.

Somit kam es zu einem spannenden Finale im Kreiswettbewerb bei der Landesrammlerschau in Röderau am 16. und 17. Januar 2010.

Mit 9 Ausstellern und 37 Tieren stellte unser Verein das stärkste Aufgebot des Kreisverbandes. Unsere Zuchtfreunde waren nach dem Superergebnis von Nitra wachgerüttelt und entschlossen die erkämpften Positionen im Kreiswettbewerb zu verteidigen.

Mit 4 Titeln „Bester Rammler" fuhren wir auch einen sehr guten Erfolg ein.

Mit dem Titel „Bester Rammler" wurden folgende Zuchtfreunde geehrt:

Iris Hofmann    Rhönkaninchen    96,5
Peter Perlitius   Holländer gelb-weiß   96,5
Heike Perlitius   Zwergwidder perlfehfarbig   96,5
Mike Hentzschel   Zwergwidder weiß RA   96,5

Die beste Kollektion des Vereines zeigte Peter Perlitius mit Holländer gelb-weiß und 385,5 Punkten. Weitere sehr gute Kollektionen zeigten Mike Hentzschel mit Zergwidder weiß RA und 384,5 Punkten, Frank David mit Kleinsilber hell und 384,0 Punkten sowie Frank Hentzschel mit Hasen rotbraun und 383,5 Punkten. Heinz Helm mit Graue Wiener und Heike Perlitius mit Zwergwidder perlfehfarbig kamen jeweils auf 382,5 Punkte.

Trotz der sehr guten Saisonabschlussvorstellung unserer Zuchtfreunde reichte es nicht den Hattrick der Ostrauer im Wettbewerb „Verein des Jahres" und „Züchter des Jahres" zu verhindern. Dabei fehlte Heike am Ende nur 1 Punkt aus 7 in die Wertung gekommenen Ausstellungen.

Am Ende des Zuchtjahres war der zweitbeste Verein Sachsens in den letzten 2 Jahren dem besten Verein Sachsens in den letzten 2 Jahre, in einem großen, in Augenhöhe geführten Wettbewerb, unterlegen.

Zuchtfreunde hierauf können wir mehr als stolz sein.



Der Vollständigkeit halber sei noch erwähnt, dass noch weitere 3 Ausstellungen durch unsere Zuchtfreunde erfolgreich mit Ausstellungstieren beschickt worden sind.

Mitte Oktober stellte Iris Hofmann im Rahmen der überregionalen Rhön-Clubvergleichsschau in Degersheim (Schweiz) sehr erfolgreich aus. Mit 383,5 Punkten trug sie zu dem sehr erfolgreichen Abschneiden der sächsischen Clubzüchter bei, welche hinter der Schweiz Platz 2 belegten.


Parallel zur Kreisschau in Döbeln wurde die Holländerclubsektionsschau der Sektion Leipzig u.U. in Schkeuditz durchgeführt.
Annett Hofmann zeigte hier drei Holländer thüringerfarbig-weiß (95,5/95,0/94,5). Peter Perlitius war mit zwei Zuchtgruppen gelb-weiß vertreten (93,0/93,0/95,0/94,5 375,5 und n.b./96,5/96,5/96,0). Mit 96,5 Punkten stellte er das „beste Tier" bei den Holländern gelb-weiß.


Am 09. und 10. Januar 2010 beteiligten sich 3 Zuchtfreunde unseres Vereines an der 19. Großen Vogtlandschau  sehr erfolgreich. Unter den über 1.800 Tieren im Möbelhaus Biller in Plauen gehörten die 24 Kaninchen von Heike, Markus und Peter Perlitius zu den Besten. Peter Perlitius wurde mit Holländer gelb-weiß und 384,5 Punkten Vogtlandmeister 2010. Seine zweite Zuchtgruppe erreichte 381,5 Punkte.

Heike Perlitius wurde mit Zwergwidder perlfehfarbig und 383,5 Punkten ebenfalls Vogtlandmeister 2010. Ihre zweite Zuchtgruppe konnte ebenfalls 383,5 Punkte erreichen und ihre dritte Zuchtgruppe kam auf 382,0 Punkte. Als Zugabe stellte Heike noch mit 97,0 Punkten die Siegerhäsin über alle Zwergwidder.

Markus Perlitius schaffte mit Sachsengold 382,0 Punkte.


Das Zuchtjahr 2009 beschließt zugleich das erfolgreichste Jahrzehnt der Vereinsgeschichte. Die im ersten Jahrzehnt des neuen Jahrtausend erreichten Titel auf Großschauen belegen dies. Und dies waren die großen Erfolge des letzten Jahrzehntes des Vereines S837 Döbeln-Pommlitz e.V.:

4 Europameister
2 zweite Plätze Europaschau
2 dritte Plätze Europaschau
5 Europachampion
1 Jugendeuropameister
1 dritter Platz Europaschau (Jugend)
1 Jugendeuropachampion
3 Deutsche Meister
2 zweite Plätze Bundesschau
1 dritter Platz Bundesschau
3 Bundessieger
2 Klassensieger
5 Landesmeister
6 Landessieger (Bester 1.0/0.1)
4 Landesmeister der Jungtierklasse
1 Landesjugendmeister
2 Landesjugendmeister der Jungtierklasse
1 Deutscher Clubmeister
11 Rochlitzer Meister


Für das vergangene erfolgreichste Zuchtjahr der Vereinsgeschichte herzlichen Dank an alle Zuchtfreunde und Helfer der Kaninchenzucht und für das Zuchtjahr 2010 viel Erfolg.


Peter Perlitius (Zuchtwart)
Februar 2010

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü