Zuchtberichte S837 - 2012 - Rassekaninchenzuchtverein S837 Döbeln - Pommlitz e.V.

Rassekaninchenzuchtverein  S837
26.10.2018
gratis Counter
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Zuchtberichte S837 - 2012

Zuchtberichte S837
 

Zuchtbericht S837 Döbeln – Pommlitz e.V. für das  Zuchtjahr 2012


Im Kaninchenzuchtverein S837 Döbeln – Pommlitz e.V. wurden 2012   537 Kaninchen, 25 weniger als 2011 und 75 weniger als 2010, in 23 Rassen bzw. Farbenschlägen tätowiert. Es kamen 55 Rammler und 104 Häsinnen in 23 Zuchten zum Einsatz. Dies entspricht einem Aufzuchtsergebnis von 23,3 Tieren je Zucht und 5,16 Tieren je Häsin (2011 = 5,56).

Am stärksten vertreten waren die Rassen Holländer gelb-weiß mit 56 Tieren, Zwergwidder perlfehfarbig mit 54 Tieren, Weiße Neuseeländer mit 48 Tieren, Hasenkaninchen rotbraun mit 45 Tieren und Graue Wiener wildfarben mit 42 Tieren.

Die meisten Zuchttiere kamen in den Rassen Holländer gelb-weiß 21 Tiere (7x1.0+14x0.1), Zwergwidder perlfehfarbig 18 Tiere (6x1.0+12x0.1), Weiße Neuseeländer 13 Tiere (4x1.0+9x0.1), Hasenkanonchen rotbraun 11 Tiere (3x1.0+8x0.1) sowie Sachsengold 9 Tiere (5x1.0+4x0.1) zum Einsatz.

Die besten Aufzuchtsergebnisse je Häsin erbrachten die Rassen Kleinchinchilla 12,0 Tiere, Graue Wiener wildfarben 8,4 Tiere, Marburger Feh 7,75 Tiere, Thüringer  7,5 Tiere, und Kleinsilber hell 6,5 Tiere.  
Aber die Tierzahl selbst ist nicht die entscheidende Kennziffer, entscheidender ist die Qualität der gezogenen Tiere und diese konnte sich auch in diesem Zuchtjahr wieder mehr als sehen lassen. 2012 war wieder ein sehr erfolgreiches Zuchtjahr der Vereinsgeschichte gewesen.


Dies waren die herausragenden Erfolge des Zuchtjahres 2012:

1 Europameister

3 Zweite Plätze Europaschau

2 Dritte Plätze Europaschau

(so zu sagen 1x Gold, 3x Silber, 2x Bronze)

1 Jugendeuropachampion

1 Sächsischer Jugendmeister  der Jungtierklasse

1 Rochlitzer Meister

„Zweitbester Verein des Jahres 2012" im Regionalverbandswettbewerb

Platz  2, 3, 7 und 10 im Wettbewerb „Züchter des Jahres" im Regionalverband

Platz 1 und 2 im Wettbewerb „Jugendzüchter des Jahres" im Regionalverband

Erster Vereinsregionalmeister der Regionalverbandsgeschichte - mit Rekord

Zweiter Vereinsjungtierkreismeister 2012

2 LVE und Regionalmeister

1 RVE und Regionalmeister

4 Regionalmeister

1 Jugendregionalmeister

Bester Rammler der Regionalverbandsschau

3 Kreisjungtiermeister

1 Kreisjungtiermeister Jugend


Und so lief das Zuchtjahr im Detail ab:

Mit der Kreisjungtierschau und der angeschlossenen Mildensteinpokalschau am 14. und 15. Juli in der Saxonia Turnhalle Leisnig wurde unser Kreiswettbewerb 2012 eröffnet. Insgesamt waren 218 Kaninchen in Leisnig zu sehen gewesen. Dies war ein überaus gutes Meldeergebnis für einen so kleinen Kreisverband wie dem Kreisverband Döbeln gewesen.  Dafür sorgten vor allem unsere Vereinszuchtfreunde, welche mit 75 Tieren von 12 Züchtern traditionsgemäß am stärksten vertreten waren, sowie die Zuchtfreunde des gastgebenden Vereines Leisnig mit 71 Tieren von 9 Züchtern. Nimmt man den Verein Ostrau mit 44 Tieren von 7 Züchtern noch mit hinzu, so entfielen fast 90 % der Ausstellungstiere auf drei von sieben Vereinen.

Unser Ausstellungsfleiß wurde dementsprechend auch wieder belohnt. Hinter dem Vereinsjungtierkreismeister Ostrau (97 Punkte) belegten wir mit 94 Punkten den zweiten Platz. Außerdem erreichten unsere Zuchtfreunde drei Kreismeistertitel der Jungtierklasse und den Jugendkreismeistertitel der Jungtierklasse.

Bei den mittelgroßen Rassen sicherte sich Frank Hentzschel mit Hasen rotbraun und 32/24 Punkten den Kreismeister der Jungtierklasse ebenso wie unser Frauenduo Jutta David bei den kleinen Rassen mit Marburger Feh und 32/22 Punkten sowie Heike Perlitius bei den Zwergwiddern,Hermelin u. Farbenzwergen mit Zwergwidder perlfehfarbig und 32/24 Punkten. Kreisjugendmeister der Jungtierklasse konnte Markus Perlitius mit Sachsengold und 32/23 Punkten werden.

Die beste Leistung der Schau zeigte Anette Müller (Verein Ostrau). Mit ihrer Rasse Satin Elfenbein RA und 32/25 Punkten. Hierfür erhielt sie den LV-Ehrenpreis sowie den Mildensteinpokal und den Kreismeistertitel der Jungtierklasse. Mit ihrer Rasse Satin Thüringer erreichte sie ebenfalls 32/25 Punkte und erhielt hierfür den Kreisverbandsehrenpreis und einen Kreismeistertitel der Jungtierklasse.





Weitere Kreismeistertitel der Jungtierklasse erreichten:


Große Rassen
Gunter Krüger   (S94 Döbeln)   DR weiß   32/24

Mittelgroße Rassen
Wolfram Hirsch   (S397 Ostrau)  DGrS schwarz  32/24

Punktschecken
Eckhardt Beuchler   (S517 Waldh.)  Dalm. Rex s/w  32/22

Haarstruktur-, Kurz- und Langhaarrassen
Jörg Rüger    (S397 Ostrau)  Satin rot   32/23

Den Besten Rammler der Ausstellung stellte Gunter Krüger (S94 Döbeln) mit DR weiß und sg 8/7 Punkte. Die Beste Häsin stammte aus dem Stall von Helmut Mietelski (S94 Döbeln) mit Rote Neuseeländer und sg 8/7 Punkte.


Die weiteren Aussteller unseres Vereines erreichten folgende weitere Bewertungen:

ZGM Rentzsch (Angora weiß RA) 8/7,8/6,8/6 – schade Tier vier fehlte – sonst ganz große ZG !!! , ZGM Rentzsch (Angora gelb) 32/22, 32/19, 32/16 – toller Ausstellungseinsatz !!!, Heinz Helm (Graue Wiener wildfarben) 32/23, Wolfgang Elze (Rheinische Schecken) 30/15, Rita Schneider (Thüringer) 32/20, Frank Hentzschel (Hasen rotbraun) 32/21, 32/21, Martina Heyde (Kleinsilber blau) 32/21, Frank David (Kleinsilber hell) 32/20, Peter Perlitius (Holländer gelb-weiß) 32/21, 32/19, Florian Krause (Loh schwarz) 32/21, Heike Perlitius (ZwW perlfehfarbig) 32/19.



Vom 28.07. bis 29.07.2012 fand die 18. Landesoffene Rassekaninchenjungtierschau des LV Sachsen in Tautenhain statt.
Unser Verein war hier mit 6 Zuchtfreunden und 36 Tieren sehr erfolgreich vertreten.
Markus Perlitius stellte die beste Zuchtgruppe des Kreisverbandes Döbeln auf dieser Ausstellung. Mit 32/25 Punkten wurde er mit seiner Rasse Sachsengold Sächsischer Jugendmeister der Jungtierklasse.
Auch die anderen Aussteller unseres Vereines schlugen sich achtbar und sorgten dafür, dass wir unsere Führung im Kreiswettbewerb verteidigen konnten.
Frank Hentzschel erreichte mit Hasen rotbraun 32/23 Punkte. Seine zweite Zuchtgruppe war leider n.b..
Jutta David kam mit Marburger Feh auf 32/19 Punkte und Frank David mit Kleinsilber hell auf 32/18 Punkte.
Die beiden Zuchtgruppen Holländer gelb-weiß von Peter Perlitius erreichten 32/19 und 32/16 Punkte.
Bei Heike Perlitius mit Zwergwidder perlfehfarbig sah es etwas besser aus. Sie erreichte 32/21 und 32/20 Punkte.



An der Rochlitzer Jungtierschau vom 24. bis 26.08.2012 nahmen aus unserem Verein 9 Zuchtfreunde mit 48 Tieren teil.
Für eine Riesenüberraschung sorgte hier Martina Heyde mit ihren Kleinsilber blau. Sensationell und eigentlich unerwartet, wurde sie mit 32/24 Punkten Rochlitzer Meister 2012.
Auch Frank Hentzschel zeigte mit Hasen rotbraun und 32/24 Punkten eine tolle Zuchtgruppe. Dies bedeutete Platz zwei in dieser Rasse (RM = 32/26). Knapp vorbei am Rochlitzer Meister schrammten auch Markus Perltius mit Sachsengold und 32/23 Punkten (RM = 32/24) und Peter Perlitius mit Holländer gelb-weiß und ebenfalls 32/32 Punkten (RM = 32/24).
Die Einzelergebnisse unserer Zuchtfreunde in Rochlitz im Überblick:

Frank Hentzschel  Hasenkaninchen rotbraun    n.b.             32/24 PH1

Jutta David   Marburger Feh     32/20 PKHS

Markus Perlitius  Sachsengold      32/23 PH2

Martina Heyde  Kleinsilber blau     32/24 RM

Frank David   Kleinsilber hell     32/18 PKH2

Peter Perlitius  Holländer gelb-w.     32/17 I
         32/23 PH2

Florian Krause  Lohkaninchen schwarz    32/19 III

Heike Perlitius  ZwW perlfehfarbig     32/21 PH2
         32/21 PH2
        
Mike Hentzschel  ZwW weiß RA     32/20 PKH2


Mit diesem tollen Auftritt in Rochlitz bauten wir unseren Vorsprung im Kreiswettbewerb um weitere zwei Punkte aus.



Die erste Regionalverbandschau des neu gegründeten Regionalverbandes Döbelner Rassekaninchenzüchter e.V., als zentrale Hauptveranstaltung unseres Regionalverbandswettbewerbes, wurde vom 03.11. bis 04.11.2012 in der Oberen Staupitzturnhalle in Döbeln durchgeführt.

Mit viel Fleiß und Einsatzbereitschaft gestalteten die Zuchtfreunde des Vereins S94 Döbeln  und der solidarischen Hilfe mehrerer Zuchtfreunde anderer Vereine,   eine gelungene Veranstaltung und einen würdigen Höhepunkt im Zuchtleben des Regionalverbandes.

Insgesamt wurden 289 Tiere ausgestellt. Unser Verein war erwartungsgemäß wieder am stärksten vertreten gewesen. 17 Zuchtfreunde zeigten in Döbeln sensationelle 125 Ausstellungstiere. Dies war ein eindrucksvoller Willkommensgruß an den neuen Regionalverband gewesen.

Auf Grund des hohen Zuchtstandes vieler Rassen im Regionalverband waren wieder tolle Ergebnisse zu erwarten gewesen. Für viele Topzüchter war demzufolge die erste Regionalverbandsschau der Geschichte auch eine Art Generalprobe für die Europaschau in Leipzig gewesen. Demzufolge kam es auch zum hochkarätigen Aufeinandertreffen von Europameistern, Europachampions, Deutschen Meistern, Bundessiegern und Ranglistenzüchtern, in einer Dichte wie wohl auf kaum einer anderen Kreisschau in Sachsen.

Dementsprechend hoch fielen auch die Bewertungen aus. Erfreulich aus unserer Sicht, von den hohen Bewertungen entfielen sehr viele auf Zuchtfreunde unseres Vereines.
Den ersten Vereinsregionalmeistertitel der Geschichte sicherte sich unser Verein S837 Döbeln-Pommlitz e.V. mit überragendem neuen Schaurekord von 1.546,0 Punkten.

Ich bitte an dieser Stelle um Entschuldigung dafür, dass ich diese Leistung bei der Eröffnung der Ausstellung unterschlagen habe. Gott sei Dank gibt es im Verein S837 Döbeln – Pommlitz, was auch eine besondere Stärke dieses Vereines ist, einen sehr aufmerksamen und vor allem anwesenden Vereinsvorsitzenden, der mich noch auf frischer Tat ertappte und mich darauf aufmerksam machte. So konnte noch an Ort und Stelle diese tolle Leistung durch mich gewürdigt werden.

Die besten Einzelergebnisse der Ausstellung zeigten Frank Hentzschel (Pommlitz) mit Hasen rotbraun und 387,0 Punkten, Olaf Mende (Döbeln) mit Havanna und 387,0 Punkten sowie Heike Perlitius (Pommlitz) mit Zwergwidder perlfehfarbig und 386,5 Punkten. Hierfür wurden sie mit dem LV – Ehrenpreis und dem Regionalmeistertitel geehrt.

Den Regionalverbandsehrenpreis und einen weiteren Regionalmeistertitel sicherte sich Heike Perlitius (Pommlitz) mit Zwergwidder perlfehfarbig und 386,5 Punkten auf ihre zweite Zuchtgruppe.  Da ihre dritte Zuchtgruppe mit 385,5 Punkten bei den Zwergwiddern ebenfalls mit einem Regionalmeistertitel geehrt werden konnte, wurde Heike Perlitius die erfolgreichste Züchterin der 1.Regionalverbandsschau.

Mit Martina Heyde (Kleinsilber blau) und 385,5 Punkte, Peter Perlitius (Holländer gelb-weiß) und 385,0 Punkte, Mike Hentzschel (ZwW weiß RA) und 386,0 Punkte sowie bei der Jugend Florian Krause (Lohkaninchen schwarz) und 386,0 Punkte, kamen weitere vier Zuchtfreunde unseres Vereines zu Regionalmeisterehren.

Somit erkämpften unsere Zuchtfreunde insgesamt acht Regionalmeistertitel von 14 möglichen Titeln.

Als Zugabe stellte die ZG Beate und Matthias Rentzsch auch noch mit Angora weiß RA und 97,5 Punkten den Besten Rammler der Ausstellung.

Weitere Regionalmeister der ersten Regionalverbandsschau wurden bei den Großen u. Mittelgroßen Rassen gleich zweimal Wolfram Hirsch mit Deutsche Großsilber schwarz und 385,5 sowie 385,0 Punkten, bei den Hermelin u. Farbenzwergen Thomas Kretzschmar (Ostrau) mit Hermelin Blauauge und 386,5 Punkten, bei den Haarstruktur-, Lang- und Kurzhaarrasen Anette Müller (Ostrau) mit Satin Elfenbein RA und 386,0 Punkten sowie bei den Punktschecken Dirk Schwingenschlögl (Leisnig) mit Deutsche Riesenschecken schwarz-weiß und 381,5 Punkten.

Folgende Ergebnisse erreichten unsere anderen Zuchtfreunde und die anderen Zuchtgruppen unserer Meisterträger auf dieser Ausstellung:

Heinz Helm   Graue Wiener wildfarben    381,0 I
Wolfgang Elze  Rheinische Schecken    377,5 III
Rita Schneider  Thüringer      383,5 E
Frank Hentzschel  Hasen rotbraun     384,0 E
         384,0 E
         n.b.
         385,0
Heinz Hentzschel  Kleinchinchilla     382,0 I
Jutta David   Marburger Feh     383,0 E
         382,5
Markus Perlitius  Sachsengold      385,5 EPS94
         384,0 E
Iris Hofmann   Rhönkaninchen     377,5 III
         384,5 E
         96,0
Frank David   Kleinsilber hell     384,0 E
Peter Perlitius  Holländer gelb-weiß    384,5 PS397
Denise Näther  ZwW wildfarben     384,0 E
Eckhard Haup  ZwW schwarz     378,5 I
Heike Perlitius  ZwW perlfehfarbig     385,0SaGroh
Mike Hentzschel  ZwW weiß RA     383,5 E
         382,0 E
ZG Rentzsch   Angora weiß RA     386,0EPMen
   Angora gelb      384,0EPGroh


Somit lag unser Verein im Regionalwettbewerb vor der Europaschau mit 11,5 Punkten Vorsprung in Führung. In der Einzelwertung führte Wolfram Hirsch 3,5 Punkte vor  Heike Perlitius und 4,5 Punkte vor Frank Hentzschel. Bei der Jugend lag Markus Perlitius  mit 6,5 Punkten Vorsprung in Führung vor Florian Krause.


Unsere Vereinsschau fand traditionsgemäß am Totensonntagwochenende im Gasthof Simselwitz statt. 203 Tiere nur aus dem eigenen Verein zeigte die Ausstellungsfreudigkeit unserer Vereinsmitglieder. Gefördert wurde diese Ausstellungsfreudigkeit sicher auch durch das geringe Standgeld von nur 3 € je Zuchtgruppe und die sehr attraktiven und hochwertigen Sachehrenpreise, welche es wieder zu gewinnen gab. Wo sonst in Züchterdeutschland kann man für 3 € Einsatz Fernsehgeräte, Bohrmaschinen, elektrische Küchengeräte, hochwertige Kosmetikartikel, Apothekenprodukte, Weine und vieles andere mehr gewinnen?



Ergebnisse der Vereinsschau Döbeln – Pommlitz:

Insgesamt wurden sechs mal 97,5 und 11 mal 97,0 sowie ein mal 8/7 Punkte vergeben. Also 17 x „V" und ein mal 8/7.
Mit 776,5 Punkten in der Vereinsmeisterwertung stellte Frank Hentzschel einen phantastischen neuen Vereinsschaurekord auf. In der Vereinspokalwertung stellten mit 387,5 Punkten gleich drei Zuchtfreunde den bestehenden Vereinsschaurekord ein.

1. Vereinsmeister  Frank Hentzschel  Hasen rotbraun  776,5 = Rekord
2. Vereinsmeister  Heike Perlitius  ZwW perlfehfarbig  773,0
3. Vereinsmeister  Mike Hentzschel  ZwW weiß RA  772,5


1. Vereinspokal  Frank Hentzschel  Hasen rotbraun  387,5 = Rekord
2. Vereinspokal  Frank David   Kleinsilber hell  387,5 = Rekord
3. Platz   Heike Perlitius  ZwW perlfarbig  387,5 = Rekord
4. Platz   Markus Perlitius  Sachsengold   387,0
5. Platz   Frank Hentzschel  Hasen rotbraun  386,5

Bester Rammler  Frank David   Kleinsilber hell  97,5
Beste Häsin   Werner Heinrich  Blaue Wiener.  97,5

Beste Kollektion  Frank David   Kleinsilber hell  484,0

Bestes Doppel  Frank Hentzschel  Hasen rotbraun  194,5

Frauenpokal   Heike Perlitius  ZwW perlfehfarbig  482,5

Bestes Zeichnungstier
o. Zwerge   Heike Perlitius  ZwW perlfehfarbig  97,5

Bester Jugendzüchter
Markus Perlitius  Sachsengold   387,0





Den absoluten Höhepunkt im Zuchtjahr 2012 stellte die Europaschau vom 07. bis 09.12. in Leipzig dar.

Mit 60 Tieren war unser Verein so stark wie noch nie auf einer Europaschau vertreten gewesen. Nach der Europaschau in Nitra 2009 waren die Erwartungen für Leipzig hoch aber realistisch, denn das Wunder von Nitra mit 3 Europameistern, 4 Europachampion, einen 2. und zwei 3.Plätzen war wohl kaum zu wiederholen gewesen. Trotzdem verlief diese Europaschau sehr erfolgreich für unseren Verein. Ein Europameister, drei 2.Plätze, zwei 3.Plätze und ein Jugendeuropachampion waren der verdiente Lohn für unseren Ausstellungsfleiß.


Frank Hentzschel erreichte mit seinen Hasenkaninchen rotbraun  386,0 Punkte und konnte hierfür mit dem Europameistertitel geehrt werden. Damit ist Frank Hentzschel nunmehr der dritte Zuchtfreund unseres Vereines, welcher gleichzeitig amtierender Europa- und Deutscher Meister werden konnte. Zuvor war dieses Kunststück bereits Heike und Peter Perlitius geglückt.

Zwei zweite Plätze erreichte Peter Perlitius mit Holländer gelb-weiß und jeweils 380,0 Punkten. Ebenfalls auf Platz zwei kam die Zuchtgemeinschaft Beate und Matthias Rentzsch mit Angora gelb und 379,5 Punkten. Zwei dritte Plätze konnte Heike Perlitius mit Zergwidder perlfehfarbig und jeweils 385,0 Punkten verbuchen.  

Den zweiten Titel für unseren Verein konnte Jugendzüchter Markus Perlitius erkämpfen. Mit Sachsengold und 96,5 Punkten stellte er den Besten Rammler und wurde nach 2009 in Nitra zum zweiten Mal Jugendeuropachampion.


Die Ergebnisse unserer Aussteller im Überblick:

Frank Hentzschel   Hasen rotbraun   386,0 EM
        383,0
Iris Hofmann    Rhönkaninchen   380,5
Frank David    Kleinsilber hell   382,5
Jutta David    Marburger Feh   n.B.
Peter Perlitius   Holländer gelb-weiß  380,0 2.Pl.
        380,0 2.Pl.
Denis Näther    ZwW wildfarben   382,5
Heike Perlitius   ZwW perlfehfarbig   385,0 3.Pl.
        385,0 3.Pl.
        384,5 7.Pl.
        382,5 10.Pl.
ZG Rentzsch    Angora gelb    379,5 2.Pl.
Markus Perlitius   Sachsengold    380,0
        382,0
        96,5   EC

Mit diesen tollen Ergebnissen bauten wir unsere Führung im Regionalverbandswettbewerb auf fast uneinholbare 18 Punkte Vorsprung aus. In der Einzelwertung führte Frank Hentzschel mit einem Punkt vor Heike Perlitius und 1,5 Punkten vor Wolfram Hirsch. Die Jugend war praktisch entschieden, denn Markus Perlitius führte mit 12 Punkten vor Florian Krause.


Die Entscheidung im Regionalverbandswettbewerb sollte auf der Bundesrammlerschau vom 02. bis 03.02. 2013 in Oldenburg fallen. Sehr spannend ging es noch in der Einzelwertung zu, denn hier war noch alles offen gewesen. Die Jugend war entschieden. Eigentlich sollte auch bei 18 Punkten Vorsprung  die Vereinswertung entschieden sein. Doch das Meldeergebnis ließ schon Schlimmes ahnen. Zwei Züchter mit 10 Tieren gegen eine hoch motivierte und leistungsstarke fast fünffache Übermacht des Vereines Ostrau waren wieder einmal, auf einer Rammlerschau zum Abschluss der Schausaison, zu viel für uns Pommlitzer Züchter.

Heike Perlitius erreichte mit Zwergwidder perlfehfarbig 383,5 Punkte und n.B.. Markus Perlitius kam mit Sachsengold auf 96,5 Punkte, dies war der Jugendeuropachampion und 95,5 Punkte. Dies war zu wenig um diese außer Rand und Band auftrumpfenden Ostrauer Zuchtfreunde aufhalten zu können. Am Ende wurden wir mit 6,5 Punkten Rückstand sogar noch deutlich vom Verein Ostrau übertroffen. Uns liegen eben die Schauen Ende Januar, Anfang Februar, eigentlich ist hier das neue Zuchtjahr bereits wieder voll im Gange, einfach nicht. Deshalb haben unsere Zuchtfreunde eigentlich auch kein großes Interesse an einer Landesschau Ende Januar, Anfang Februar im Bundesschaujahr, wie vom Verein Ostrau vorgeschlagen.

Trotzdem können wir mit dem Abschneiden im Regionalverbandswettbewerb mehr als zufrieden sein.

Wir haben vier der sechs in die Wertung gekommenen Schauen als Verein gewonnen. Dies war die Kreisjungtierschau, Rochlitz, die Regionalverbandsschau und die Europaschau. Damit haben wir in der Vereinswertung den zweiten Platz belegt,
In der Einzelwertung sind wir mit vier Züchtern unter den besten zehn des Regionalverbandes vertreten. Heike Perlitius belegt Platz zwei, Frank Hentzschel Platz drei, Peter Perlitius Platz sieben und Martina Heyde Platz zehn.
Bei der Jugend sind wir der einzige Verein welcher überhaupt Jugendzüchter in die Wertung bringen konnte. Platz eins für Markus Perlitius und Platz zwei für Florian Krause.

Somit können wir voller Stolz auf das vergangene Zuchtjahr zurückblicken.

Der Vollständigkeit halber seien noch weitere Ausstellungen erwähnt auf welchen unsere Zuchtfreunde im vergangenen Jahr vertreten waren.

07./08. Juli 2012 Colditzer Muldental Jungtierausstellung in Hausdorf

Peter Perlitius    Holländer gelb-weiß   32/21 ZGI

27./28. Oktober 2012 18.Holländerclub-Vergleichsschau Heinsdorfergrund /Vogtland

Annett Hofmann  Holländer thüringer-weiß   94,0

Peter Perlitius  Holländer gelb-weiß  384,5 Holländer-
Meister
       96,5    Sieger
        383,0 3.Pl.
        382,0 4.Pl.
        380,0 7.Pl. von 14

Hiermit bedanke ich mich für die gezeigten Leistungen im Zuchtjahr 2012 und wünsche allen ein erfolgreiches Zuchtjahr 2013.

Peter Perlitius
Zuchtwart
März 2013

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü